Ideen für eine spanische Tischdekoration

Eine spanische Tischdekoration verdeutlicht nicht nur das Motto des Anlasses, sondern ist auch eine thematische Anregung für Tischgespräche.


Gibt man ein Essen oder lädt man zu einem Fest ein, ist es von Vorteil, wenn man sich ein Thema ausdenkt. Was liegt da näher, als nach einem Urlaub in Spanien ein entsprechendes iberisches Fest zu geben, bei dem auch eine spanische Tischdekoration gleich zu Beginn für Gesprächsstoff sorgt?

Typisch spanische Tischdekoration

  • Ist man gerade vom abenteuerlichen Trip nach Spanien wieder zurückgekehrt, hat man noch gut vor Augen, wie in den Bodegas und Restaurants die Tische gedeckt sind. Rot und gelb sind oft die vorherrschenden Farben, denn sie sind auch in der Nationalflagge als die typisch spanischen Farben festgelegt.
  • Eine gelbe Tischdecke mit roten Servietten als Grundausstattung sieht schon einmal gut aus. Der Blumenschmuck soll aus Hibiskusblüten bestehen. Wer es üppig mag, kann auch Lampions oder Papiergirlanden in den spanischen Farben aufhängen. Stimmungsvolles Licht wird durch passende Kerzen erzeugt.
  • Neben der klassischen Tischdekoration, die in den spanischen Farben gehalten ist, kann man auch mit den aktuellen Urlaubsfotos punkten. In kleinen Bilderrahmen auf den Tisch gestellt, sind die Gäste dazu animiert, ihre Meinungen dazu abzugeben. Das Gespräch kommt locker in Gang. 

Bildungsoffensive spanische Tischdekoration

  • Ist die Gesellschaft nicht privat, sondern eher geschäftlich, kann man statt der Urlaubsfotos auch Bilder von Sehenswürdigkeiten nehmen oder Kunstfotos von Bildern der bekannten Maler Antoni Gaudí, Pablo Picasso oder Jean Miró.
  • Für kritische Geister bieten sich kurze Zeitungsausschnitte über Spanien an. Zum Beispiel kann man jeder Tischkarte ein solches Element zuordnen und dadurch für Diskussionen und Fragen den Startschuss geben. Auch Gästen, die noch nie in Spanien waren, wird damit ein Gesprächsthema zugespielt.

Iberische Leckerbissen

  • Eine nette Geste ist es, wenn man die Menüabfolge auf schönem Papier und nett gestaltet als Rezeptbögen auf den Tisch legt. Jeder Gast kann sich, wenn er möchte, einen Bogen zum Nachkochen mit nach Hause nehmen.
  • Eine eher gewagte Form der spanischen Tischdekoration ist es, Stierhörner, die es in einschlägigen spanischen Geschäften zu kaufen gibt, als Gefäß für den Aperitif auf dem Tisch zu arrangieren.