IHK Ausbilderschein machen - Ablauf

Um einen IHK Ausbilderschein machen zu können, sind bestimmte Voraussetzungen, wie zum Beispiel ein abgeschlossener Lehrberuf, von Nöten.


Mit einem Ausbilderschein von der IHK dürfen die Inhaber Auszubildende aufnehmen. Damit in einer Firma ausgebildet werden kann, wird ein Mitarbeiter mit einem IHK Ausbilder- schein zwingend benötigt. Aus diesem Grund sollte in einem größeren Unternehmen ein solcher Mitarbeiter vorhanden sein. Viele Unternehmen unterstützen den Erwerb von diesem Ausbilderschein und stehen ihren Angestellten mit einer finanziellen Unterstützung bei.

Nötige Voraussetzungen für den IHK Ausbilderschein
Die Teilnehmer müssen über eine erfolgreich abgeschlossene Lehre und über eine mehrjährige Beruferfahrung verfügen. Des Weiteren ist es von größter Wichtigkeit, eine sinnvolle und umfangreiche Vorbereitung für die Prüfung bei der IHK zu absolvieren. Auch die nötigen finanziellen Mittel müssen natürlich vorhanden sein. Im Vorfeld sollten sich die Interessenten am besten ausführlich bei ihrer IHK vor Ort informieren. Neben den Informationen sollten die Teilnehmer auch eine Liste über alle benötigen Bücher für die Vorbereitung zusammen mit der IHK aufstellen. Eine prüfungsnahe Vorbereitung führt in den meisten Fällen zum Erfolg. Verschiedene Einrichtung, wie zum Beispiel Volkshochschulen, bieten spezielle Vorbereitungskurse für den IHK Ausbilderschein an. Solche Angebote sollten nach finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten auf jeden Fall wahrgenommen werden.

Der Ablauf
Generell betrachtet gliedert sich der Ablauf bei diesem Ausbilderschein in drei wichtige Phasen. Die erste Phase ist die Informationssuche, in der zweiten Phase erfolgt eine umfangreiche Vorbereitung und in der letzten Phase finden der IHK Lehrgang und die IHK Prüfung statt. Mit einem ausreichenden Lernaufwand sollte diese Prüfung erfolgreich bestanden werden können. In der Ausbildereignungsverordnung sind alle sieben wichtigen Lernbereiche aufgelistet, die Teilnehmer können sich mit dieser Liste passend auf die Prüfung bei der IHK vorbereiten. Kosten werden zum einen für den Lehrgang bei der IHK und zum anderen für die Prüfung fällig. Im Laufe des IHK Lerngangs werden die Teilnehmer sehr umfangreich und praxisnah auf die spätere Prüfung vorbereitet. Der Lehrgang vermittelt das nötige Wissen und fällt mit einer passenden Vorbereitung um einiges leichter. Der IHK Ausbilderschein erfordert einen ziemlich großen Lern-, Zeit- und finanziellen Aufwand, kann aber mithilfe einer guten Vorbereitung und der passenden Literatur auf jeden Fall bestanden werden.