Immer ausreichend trinken mit der Kindertrinkflasche

Mit einer Kindertrinkflasche stellen Eltern sicher, dass auch immer ausreichend getrunken wird.


Übergewicht gehört zu einem der größen Probleme unserer Zeit. Sogar kleine Kinder tragen schon viel zu viele Kilos mit sich herum. Da werden in der großen Pause fettige Burger und Schokoriegel verzehrt, die mit Zuckercola heruntergespült werden. Zuhause geht es dann weiter mit kohlensäurehaltiger Limonade und Energydrinks. Eltern sollten diesem Trend entgegenlenken und Ihrem Kind nur Gesundes zu trinken geben. Eine Kindertrinkflasche kann dabei helfen. Wie, fragen Sie sich? Wir zeigen es Ihnen.

Lieblingsmotiv auswählen
Zunächst geht es darum, das Lieblingsmotiv Ihres Kindes zu finden. Mag Ihr Kleiner lieber Spiderman und X-Men oder schwärmt er von den Wilden Kerlen? Mädchen können aus Hello Kitty, Lilifee oder Barbie wählen. Für jeden Geschmack bietet der Handel garantiert etwas an, da gibt es schillernd grüne Flaschen oder schlichte weiße. Sogar nachtleuchtende Motive sind erhältlich.

Auf Qualität achten
Kindertrinkflaschen gibt es mit den verschiedensten Füllmengen, für Schulkinder empfiehlt sich die größtmögliche Menge, etwa 700 Milliliter. Die meisten Modelle sind aus Aluminium – einem Leichtmetall – gefertigt, sodass der Rücken Ihres Kindes nicht zusätzlich belastet wird. Eltern sollten darauf achten, dass die Flasche ohne Weichmacher auskommt, hier hilt das LGA-Siegel weiter. Zudem sollte es auslaufsicher sein. Eine große Öffnung sichert das schnelle Einfüllen und die leichte Reinigung. Geruchs- und geschmacksneutral sollte die Kindertrinkflasche außerdem sein.

Immer ausreichend trinken
Viele Kinder sind Trinkmuffel. Dabei ist es gerade in der Entwicklung wichtig, dass ausreichend Flüssigkeit aufgenommen wird. Zuwenig Trinken belastet die Nieren. Doch das Richtige muss getrunken werden. Ungesüßter Kräuter- oder Früchteetee sowie Wasser eignen sich hierfür am besten. Doch gerade wenn das Kind in die Schule geht, können Eltern nicht immer darauf achten, dass ausreichend Flüssigkeit aufgenommen wird. Die Kindertrinkflasche animiert Ihr Kind nun, regelmäßig zu trinken. Diese kann bereits zuhause vorbereitet werden, sodass das Kind gar nicht erst in die Versuchung kommt, sich eine zuckrige Cola zu kaufen.

Ideal für die Schule
Statt schwere Glasflaschen mitzunehmen, findet in der Trinkflasche genügend Saft oder Tee Platz, um auf dem Wandertag oder der Exkursion ins Naturkundemuseum als Durstlöscher zu dienen. Spezielle Iso Bottles verfügen außerdem über eine isolierende Innenbeschichtung, sodass alle Getränke stundenlang heiß oder kalt bleiben. Beim Kauf sollte außerdem darauf geachtet werden, ob die Flasche für Getränke mit Kohlensäure geeignet ist oder nicht.