Individuelle Gestaltung zur Einschulung - Der Schultütenrohling

Ist der große Tag der Einschulung gekommen, so sollte ein Schultütenrohling bereits von den Eltern entsprechend vorbereitet sein.


Die Einschulung eines Kindes ist etwas ganz besonderes und bedeutet einige sehr wichtige Veränderungen im Leben der Kleinen, die sich nun auf einmal völlig neuen Herausforderungen stellen müssen. Aus diesem Grund sollte der erste Tag in der Schule auch richtig gefeiert werden und vor allem voller guter Erinnerungen sein. Zur Einschulung gehört in jedem Fall auch eine bunte Schultüte, die mit schönen Dingen gefüllt ist, um den ersten Tag in neuer Umgebung so schön wie möglich zu machen.

Fertige oder gebastelte Schultüte?
Im Handel gibt es zahlreiche fertige Schultüten, die in verschiedenen Farben und Motiven erhältlich sind. Wer jedoch Wert auf Individualität legt, der kann sich die Schultüte auch ganz einfach selber basteln, im Internet gibt es dafür zahlreiche Anleitungen, vom richtigen Zuschnitt bis hin zur Verzierung. Wer die Schultüte zwar nicht selber basteln will aber auch keine bereits komplett fertige kaufen will, der kann auch auf einen Schultütenrohling zurückgreifen. Bei diesem ist die eigentliche Schultüte, die in verschiedenen Farben und Größen erhältlich ist, bereits vorgefertigt. Lediglich für eine schöne Dekoration muss noch gesorgt werden.

Mögliche Verzierungen
Je nachdem ob es sich um einen Jungen oder ein Mädchen handelt, kann der Schultütenrohling ganz individuell verziert werden. Während Mädchen meist Motive wie beispielsweise Pferde oder Prinzessinnen sehr gerne mögen, kommen bei Jungs hingegen Motive von Dinosauriern, Rittern oder Autos gut an. Wer sich gerne selbst bastlerisch betätigen will, der kann selbstverständlich seiner Kreativität freien Lauf lassen und kleine Figuren aus Pappe, Papier oder bunten Krepppapier herstellen und damit die Schultüte verzieren. Wer das Basteln nicht so beherrscht aber die Schultüte dennoch selber verzieren möchte, der kann auch auf verschiedene Aufkleber zurückgreifen, denn diese sind bei Kindern ebenfalls sehr beliebt. Schön ist es auch, wenn auf der Schultüte der Name des Kindes und das Datum der Einschulung stehen. Auf diese Weise wird die Schultüte nicht nur persönlicher sondern der erste Schultag bleibt auch immer in Erinnerung. Selbstverständlich darf ein Foto von der Einschulung mit der fertigen Schultüte nicht fehlen.

Womit die Schultüte füllen?
Neben den beliebten Süßigkeiten, die in der Schultüte nicht fehlen sollten bietet es sich natürlich an, die Schultüte mit allerlei Dingen zu füllen, die für den täglichen Schulgebrauch sinnvoll sind. Dazu zählen beispielsweise schöne Stifte (zum Malen wie zum Schreiben), eine Schere, Klebstoff, ein Lineal und ein Radiergummi. Bei all diesen Dingen sollte darauf geachtet werden, dass es sich um kindgerechte Produkte handelt. Auch eine Armbanduhr ist ein sinnvolles Geschenk und sorgt dafür, dass die kleinen Schulanfänger pünktlich zum Unterricht erscheinen.