Informationen rund um die Augen

Heutzutage muss man bei einer Kurz- oder Weitsichtigkeit keine Brille mehr tragen. Kontaktlinsen und Lasik - Augen - Operationen machen es möglich.


Vereinfacht kann die Funktion der menschlichen Augen mit einer Fotokamera verglichen werden. Die Linsen der Augen dienen wie die Kameralinse dazu, ein scharfes Bild auf die Netzhaut zu projezieren. Dieser Vorgang wird als Refraktion bezeichnet. Sehfehler können Fehler des Auges sein, bei denen das Bild nicht mehr scharf auf die Netzhaut projeziert wird. Die bekanntesten Sehfehler sind:

- Kurzsichtigkeit (Myopia): Personen, die unter Kurzsichtigkeit leiden, haben größere Probleme Gegenstände in der Ferne zu sehen, beziehungsweise genau zu erkennen.

- Weitsichtigkeit (Hyperopia): Personen, die unter Weitsichtigkeit leiden, haben größere Probleme nahe Gegenstände zu erkennen.

- Astigmatismus wird durch eine irreguläre Krümmung der Hornhaut hervorgerufen.

All diese Sehfehler können mit Hilfe von Brillen, Kontaktlinsen oder durch refraktive Operationen (Lasik) behoben werden.Außerdem gibt es verschiedene Krankheiten, die die Augen betreffen.