Interessante Beruf mit Abitur: Ein Überblick

Der richtige interessante Beruf mit Abitur ist nicht so leicht zu finden: die Auswahl reicht vom Finanzwesen bis hin zum Designbereich.


Wer die Wahl hat, hat die Qual! Mit dem Abitur in der Tasche steht einem die Welt offen. So viele interessante Beruf mit Abitur! Aber ist es auch tatsächlich so? Die beruflichen Möglichkeiten werden durch die stetig voranschreitende Spezialisierung innerhalb der einzelnen Berufsfelder immer zahlreicher. Im Vordergrund steht seit etlichen Jahren die Frage der Zukunftsperspektive.

 

Nach dem Abitur ein Studium?

  • Der Wunsch nach einem interessante Beruf mit Abitur, treibt unzählige junge Menschen an die Universitäten. Innerhalb der möglichen Studienfächer sind es immer noch die Klassiker - Medizin, Jura und Lehrberufe - die eine relativ gute Zukunftsprognose haben. Eine hohe Eigeninitiative und die Bereitschaft zu extrem vollen Stundenplänen fordern auch die Naturwissenschaften und technischen Studien.

 

  • Der Einstieg in die geisteswissenschaftliche Richtung ist zumeist einfacher. Die früher für diese Fächer notwendige Begeisterung, gepaart mit Selbstdisziplin, hat sich seit der Einführung der neuen Bacherlor- und Masterstudiengänge erübrigt. Eine Art Berufung sollte man verspüren, wenn man sich studienmäßig zu einem Fach aus dem Bereich der Sozialwissenschaften hingezogen fühlt. Doch ein abgeschlos- senes Studium ist schon lange kein Freifahrtschein mehr für den Berufseinstieg.

 

Also doch lieber eine Ausbildung?

  • Seit ein Studium nicht mehr automatisch einen gesicherten Arbeitsplatz nach sich zieht, entscheiden viele Abiturienten sich eher für einen Ausbildungsberuf. Und tatsächlich gibt es ihn, den Interessante Beruf mit Abitur. Für einige Ausbil- dungen, wie zum Beispiel das Finanzwesen, ist das Abitur Voraussetzung. Bei anderen Lehrberufen muss man nicht notwendigerweise mit Abitur in die Ausbildung starten, hat aber mit einem solchen von vorneherein die besseren Aufstiegschancen. Dies gilt insbesondere für den gesamten Verkaufssektor, welcher Abiturienten gern direkt als Führungs- kräfte ausbildet, aber auch für die Touristikbranche oder Ähnliches.

 

  • Für junge Menschen mit handwerklichem Geschick bieten Ausbildungen zum Zahntechniker, Goldschmied oder Restaurator eine gute Chance. Oder soll es eher etwas Kreatives sein? Hier finden sich viele Möglichkeiten in der Medienwelt oder im Design. Der naturverbundene Abiturient kann sich zum Beispiel bei einem Tierarzt, in einem floristischen Betrieb oder in der Wald- und Forstwirtschaft bewerben. Übrigens: In vielen Betrieben kann man ein Praktikum absolvieren, das bei der Entscheidung hilft.