Iontophorese

Bei der Iontophorese werden mit Hilfe von Strom medizinische Wirkstoffe in tiefere Ebenen Hautschichten transportiert, auch zur Herzinfarkt Therapie wird diese Methode angewandt.


Bei der Iontophorese werden mit Hilfe von Strom medizinische Wirkstoffe in tiefergelegene Hautschichten geschleust. Nach der Gewebestimulierung durch Elektroden wird die Hautcreme entweder gleichzeitig oder danach auf die betroffenen Stellen aufgetragen.

Das Verfahren wird hauptsächlich gegen Hautalterung eingesetzt. In jedem Fall verlangt das Verfahren eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt. Nicht geeignet ist die Behandlung für Personen mit Herz-Rhythmusstörungen oder Herzschrittmachern. Für eine Herzinfarkt Therapie ist die Iontophorese nicht geeignet.