Ist brauner Zucker wirklich gesünder als weißer Zucker?

Ist Brauner Zucker tatsächlich gesünder als weißer Zucker oder ist zu viel Zucker immer schlecht?


Es ist eines jener Themen, das Gelehrte, Ernährungswissenschaftler und Übergewichtige gleichermaßen interessiert. Bekanntlich ist Zucker nicht nur schlecht für die Gesundheit, er soll sogar äußerst schädlich sein, manchmal ist gar von einem schleichenden Gift die Rede. Wie verlockend und überaus hoffnungsvoll ist da die Möglichkeit eines gesunden Zuckers. Da ist er endlich: der kleine Hoffnungsschimmer an der Süßigkeitenfront. Endlich darf wieder ungehemmt geschlemmt werden, solange es der braune Zucker ist, der konsumiert wird.

Brauner Zucker oder weißer Zucker?
Die Wahrheit ist erschütternd: Brauner Zucker ist genauso ungesund wie sein weißer Bruder. Es sind beides Formen von Industriezucker, lediglich die Art der Verarbeitung ist leicht unterschiedlich. Braun ist sozusagen eine Vorstufe weißen Zuckers und damit geringfügig gesünder. Weißer Zucker wird mithilfe von Kalk und Kohlensäure raffiniert und von Sirupresten (Melasse) gereinigt. Durch die Raffination (Reinigung und Entfärbung) gehen auch alle Vitamine und Mineralien-, die in Braunzucker noch anteilig enthalten sind- verloren. Die Melasse ist verantwortlich für die Farbe des braunen Zuckers. Auch die Konsistenz und der Geschmack lassen sich mit den Sirupüberschüssen erklären. So zeichnet sich brauner Zucker auch Rohrzucker oder Roh-Rohrzucker genannt- durch einen leicht malzigen Geschmack und eine leicht klebrige Textur aus. Eine Warnung zum Schluss: Beide Zucker sind mit einem Wert von etwa 410 Kalorien pro 100 Gramm alles andere als gesund, erwähnen muss man auch, dass sowohl weißer Zucker als auch brauner schädigende Karies verursachen kann.

Alternativen
Wer dennoch nicht auf „gesunden“ Zuckergenuss verzichten möchte, dem ist Vollrohrzucker zu empfehlen. Dieser eingedickte und getrocknete Zuckerrohrsaft ist gänzlich unverarbeitet und enthält noch alle wertvollen Inhaltstoffe des Zuckerrohrs. Auch Honig ist weitaus gesünder als Rohrzucker. Die gesündeste Wahl, seinen Mineralienhaushalt zu decken, sind und bleiben aber Gemüse und Nüsse.