Ist ein Einschreiben versichert?

Einschreiben versichert versenden, genauer Ablauf, Funktionsweise und Höhe der Versicherung durch die Post.


Wer sichergehen möchte, dass ein bestimmter Brief auf jeden Fall ankommt, hat die Möglichkeit diesen als Einschreiben versichert zu verschicken. Genau dieses Einschreiben bietet verschiedene Vorteile im Vergleich zum normalen Brief, die dieses für unterschiedliche Postsendungen attraktiv und sinnvoll machen.

Vorteile beim Einschreiben
Das Einschreiben bietet zum einen den Vorteil, dass der Absender beim Aufgeben eine Quittung erhält. Diese bestätigt genau, wann der Brief aufgegeben wurde. Des Weiteren enthält diese Quittung in Deutschland eine Zahl, mit der der Brief verfolgt werden kann. Dadurch kann im Internet die Sendung genau verfolgt werden. Durch ein Einschreiben wird zudem sichergestellt, dass der Brief nur an den Empfänger selbst oder einen Bevollmächtigten ausgegeben wird. Dies muss mit einer Unterschrift bestätigt werden.

Einschreiben versichert versenden – wie?
Wer bei diesen Vorteilen das Einschreiben versichert verwenden möchte, tut gut daran die verschiedenen Varianten anzuschauen. Wird ein Einwurf-Einschreiben gewählt, wird der Brief nur in den Briefkasten des Empfängers gelegt. Dieses wird dokumentiert vom Briefträger. Hierbei ist das Einschreiben versichert bis zu einem Wert von 20 Euro. Wird dagegen ein Einschreiben mit Rückschein gewählt, beträgt die Versicherung 25 Euro. Hierbei erhält der Absender eine Bestätigung der Zustellung mit der Unterschrift des Empfängers. Dies sind die Standardtarife der Post um ein Einschreiben versichert zu versenden. Gewisse Zusätze können ebenfalls gewählt werden, diese haben allerdings keine Auswirkung auf die Versicherung. Da die höchste Versicherung für ein Einschreiben bei 25 Euro liegt, sollten keine wertvolleren Gegenstände verschickt werden. Wer höherwertige Dinge verschicken möchte, hat die Möglichkeit einen Expressbrief oder ein Postpaket zu wählen. Beim Expressbrief besteht eine Haftung von seitens der Post, bis 500 Euro. Wird noch eine extra Transportversicherung abgeschlossen, kann der Versicherungswert sogar bis 25000 Euro erhöht werden. Kommt es zu einem Verlust, haftet die Post natürlich nur für den eigentlichen Warenwert.