Ist Kakao gesund?

Ist Kakao gesund? Niederländische Forscher haben anhand einer Studie herausgefunden, dass Menschen die täglich mehr als 2,3 Gramm Kakao zu sich nehmen, einen niedrigeren Blutdruck haben als Nicht-Kakao-Trinker.


Ist Kakao gesund? Ja, es scheint wirklich so denn Kakao-Konsumenten leben im Durchschnitt gesünder und länger. Das ist das Ergebnis einer Studie des niederländischen National Institute for Public Health und der Universität Wageningen. Für die Untersuchung wurden 470 Männer 15 Jahre lang beobachtet, darunter Kakao-Trinker und Kakao-Abstinenzler.

 
Warum ist Kakao gesund?

Bei Studienbeginn waren die Männer jeweils über 70 Jahre alt. Zum Zeitpunkt des Abschlusses der Untersuchung lebten von den Kakao-Abstinenzlern nur noch 24 Prozent. Aus der Gruppe der Männer, die 0,4 bis 2,3 Gramm Kakao pro Tag zu sich genommen hatten, waren noch 32 Prozent am Leben. Von den Untersuchten, die mehr als 2,3 Gramm Kakao pro Tag konsumiert hatten, lebten noch 43 Prozent. Die Forscher fanden heraus, dass Männer, die täglich mehr als 2,3 Gramm Kakao zu sich nehmen, einen niedrigeren Blutdruck haben als Kakao-Abstinenzler. Kakao enthält die sogenannten Flavonoide, die das Herz schützen. Andere Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie der LDL-Cholesterinwert und der Body-Mass-Index blieben jedoch auch bei großem Kakao-Konsum ähnlich.

Flavonoide

Die Flavonoide sind eine Gruppe von wasserlöslichen Pflanzenfärbemitteln und spielen eine wichtige Rolle im Stoffwechsel vieler Pflanzen. Es gibt über 6500 unterschiedliche Flavonoide. Flavonoide befinden sich in vielen pflanzlichen Lebensmitteln von Zitronen, Weintrauben bis zu Tee und der kakaohaltigen Schokolade. Die Flavonoide wurden in den 1930er Jahren durch den Nobelpreisträger Albert von Szent-Györgyi Nagyrapolt entdeckt und zunächst als Vitamin P bezeichnet. Neben dem Schutz des Herzens beeinflussen Flavonoide die Blutgerinnung und senken indirekt die Thromboxan-Bildung. Auch hier kommt wieder die antioxidative Wirkung zum Tragen. Sie schützen LDL-Lipoproteide vor Oxidation und können den Blut-Cholesterinspiegel senken, jedoch ohne das HDL-Cholesterin abzusenken. Eine verbesserte Endothel-Funktion wird in einigen Studien insbesondere nach Aufnahme von grünem Tee, rotem Traubensaft und dunkler Schokolade beschrieben.