Jakkolo selber bauen - so wird’s gemacht

Wer Jakkolo selber bauen möchte, benötigt dazu eine große Holzplatte und mehrere Leisten in verschiedenen Abmessungen, die nach Anleitung mit Leim auf der Platte befestigt werden.


Das ursprünglich aus den Niederlanden stammende Geschicklichkeitsspiel Jakkolo wird in Deutschland immer beliebter. Ziel dieses Spiels ist es, 30 runde Spielsteine mit der Hand über ein Brett zu schieben, sodass sie so gleichmäßig wie möglich in die vier Torboxen verteilt werden, die sich an einem Ende des Brettes befinden. Um nicht viel Geld in dieses Spiel investieren zu müssen, gibt es auch Möglichkeiten, um Jakkolo selber bauen zu können.

Jakkolo selber bauen – Material

  • Um Jakkolo selber bauen zu können, benötigt man in erster Linie eine große Holzplatte mit einer Länge von zwei Metern und einer Breite von 40 Zentimetern. Als Material für diese Platte empfiehlt sich MDF, da dieses Material eine sehr glatte Oberfläche hat, wodurch die Spielsteine später gut rutschen.
  • Des Weiteren benötigt man zwei Holzleisten mit einer Länge von zwei Metern, einer Höhe von sieben Zentimetern und einer Breite von 1,4 Zentimetern. Ebenso werden fünf weitere Holzleisten benötigt, die eine Länge von 39 Zentimetern, eine Höhe von sieben Zentimetern und eine Breite von 1,4 Zentimetern haben, um Jakkolo selber bauen zu können.
  • Außerdem wird eine weitere Leiste benötigt, die 41,8 Zentimeter lang, sieben Zentimeter hoch und 1,4 Zentimeter breit ist. Um diese Leisten später auf der Platte zu fixieren, benötigt man zudem etwas Holzleim.

Jakkolo selber bauen – Fertigung der Teile und Montage auf der Holzplatte

  • Wenn man Jakkolo selber bauen möchte, sollte man zuerst den Torbogen anfertigen, indem eine der 39 Zentimeter langen Leisten mit vier Öffnungen bestückt wird, die 17 Millimeter hoch und 61 Millimeter breit sind. Die äußeren Öffnungen haben einen Abstand von je 22 Millimetern zu den Kanten der Leiste. Der Abstand zwischen den Öffnungen sollte je 34 Millimeter betragen.
  • Nun folgt die Montage der einzelnen Leisten auf der Holzplatte. Dazu werden als erstes die Stoßkanten der Leisten mit Leim versehen, welcher je nach Herstelleranleitung antrocknen muss. An den beiden Längsseiten des Brettes werden die beiden langen Holzleisten angeklebt. An einer Stirnseite wird eine der 39 Zentimeter langen Leisten angebracht.
  • Parallel zu den langen Leisten werden an dieser Stirnseite nun die anderen 39 Zentimeter langen Leisten so angebracht, dass sie mit einer Außenkante die Leiste an der Stirnseite berühren. Der Abstand zwischen den drei Leisten sollte so gewählt werden, dass diese hinterher in die Öffnungen des Torbogens passen. Dieser wird als Nächstes auf dem Brett befestigt. Die letzte Leiste wird nun mit einem Abstand von 41,5 Zentimetern zu der Vorderseite befestigt. Wenn man Jakkolo selber bauen möchte, kann man die Leisten auch mit dem Holz verschrauben, anstatt Holzleim zu verwenden.
  • Auch wenn man Jakkolo selber bauen möchte, benötigt man selbstverständlich Spielsteine. Diese können einfach von anderen Spielen, wie beispielsweise Mühle oder Dame, benutzt werden oder mit einer Lochsäge so angefertigt werden, dass sie einen Durchmesser von 52 Millimetern und eine Höhe von 13 Millimetern haben.