Kalorien im Bier: So kommt's zum Bierbauch

Über Bier besitzen die Menschen seit Jahrhunderten die Vorstellung, dass es ein Getränk zur Förderung der Gesundheit ist – man vergisst dabei schnell die zahlreichen Kalorien im Bier.


Eigentlich liefert Bier dem Körper weniger Kalorien als beispielsweise Wein. Manche Biersorten haben sogar weniger Kalorien als Apfelsaft. Dennoch hat Bier einen großen Nachteil: Es regt den Appetit an, man wird hungrig. Wer als Bier-Fan an Kalorien sparen möchte, greift am besten zu einem alkoholfreien Bier. Auch Light-Biere schmecken in der Zwischenzeit recht passabel.
Kalorien im Bier

  • Am meisten Kalorien im Bier hat das Weißbier. Dies ist darauf zurückuzführen, dass mindestens die Hälfte des Bieres aus Weizenmalz besteht, welches eine Menge Kalorien hat. Eine Flasche mit 500 Millilitern hat 240 Kilokalorien. Es gibt von dem Erdinger Weißbier allerdings auch eine alkoholfreie Variante.
  • Zu den beliebtesten Biersorten, die auf vielen Partys getrunken werden, gehören das Beck's Gold, Beck's Normal und das Jever. Alle drei haben etwa gleichviel Kalorien: eine Flasche mit 330 Millilitern hat 132 Kilokalorien.
  • Das Beck's Lemon zählt als süßes Mädchenbier, das ähnlich wie ein Radler schmeckt. Es liefert weniger Kalorien als ein normales Bier, obwohl es viel Zucker enthält. Hier sind in einer Flasche mit 330 Millilitern 122 Kilokalorien.
  • Das Jever Light hingegen ist vom Geschmack her eher herb. Beim Jever Light werden pro Flasche ungefähr ein Drittel der Kalorien und die Hälfte des Alkoholgehalts gespart. Eine Flasche mit 330 Millilitern hat nur 86 Kilokalorien.
  • Beim Jever Fun und Beck's alkoholfrei handelt es sich, wie der Name bereits vermuten lässt, um alkoholfreie Biere, welche nur die Hälfte der Kalorien im Vergleich zum Original haben. Eine Flasche mit 330 Millilitern enthält 59 Kilokalorien. 

Der Bierbauch

  • Der Bierbauch ist im Grunde eine Legende. Die Kalorien im Bier sind im Vergleich zu Sekt und Wein relativ gering. Auf der Liste der kalorienärmsten Getränke liegt Bier direkt hinter Wasser und Tee.
  • Die Kalorien kommen eher daher, dass man bei durch Alkohol ausgelösten Heißhungerattacken zu Snacks etc. greift. Das ist auch der Grund, warum man vor dem Essen einen alkoholhaltigen Aperitif reicht, der Appetit macht und die Verdauungssäfte anregt.