Kalorien - Lebensmittel genau studieren

Das Wort Kalorien bezeichnet physikalische Einheiten der Energie, aber vor allem einen Bestandteil unserer Nahrung. Unterschiedliche Lebensmittel haben unterschiedliche Kalorien - wer also abnehmen möchte, sollte besonders auf die kcal-Angaben auf den Produkten achten und möglichst kalorienarme Nahrungsmittel zu sich nehmen, zum Beispiel Obst und Gemüse.


Um einen Milliliter Wasser um genau ein Grad zu erwärmen, benötigt man eine Kalorie. Spricht man von Kalorien, so ist jedoch meistens weniger die physikalische Energieeinheit, als vielmehr ein Bestandteil unserer Nahrung gemeint. In diesem Zusammenhang spielt vor allem die Kilokalorie, die im Volksmund fälschlicherweise als simple Kalorie abgetan wird, eine tragende Rolle. Auf Lebensmittelverpackungen wird die Kilokalorie üblicherweise mit der Abkürzung kcal gekennzeichnet.

Die Bedeutung der Kilokalorie für unsere Ernährung

  • Unsere tägliche Nahrung besteht aus vielen verschiedenen Bestandteilen. Für eine gesunde Ernährung benötigt man Vitamine, Spurenelemente, Eiweiße und zahlreiche weitere Stoffe, unter die auch die Kalorien fallen.
  • Im Gegensatz zu den meisten anderen Stoffen kann jedoch bereits eine geringe Überdosierung von Kalorien sichtbare Folgen haben. Führt man nun dem Körper zu viel Energie zu, so äußert sich diese in unschönen Fettpölsterchen.
  • Um diesen Effekt zu vermeiden, oder bei einer Diät erfolgreich abzunehmen, sollte man sich über den eigenen Kalorienbedarf informieren und bei der Wahl der Lebensmittel auf ihren Kaloriengehalt achten. Ist der tägliche Kalorienverbrauch größer als die tägliche Kalorienaufnahme, ist eine Gewichtsreduzierung sehr wahrscheinlich.

Der Kaloriengehalt verschiedener Lebensmittel

  • Unsere täglich konsumierten Lebensmittel besitzen unterschiedliche Mengen an Kalorien. So gibt es Lebensmittel mit weniger und solche mit mehr Kalorien. Bei einer Diät sollte man darauf achten, dass man möglichst geringe Mengen an Kalorien zu sich nimmt.
  • Im Allgemeinen eignen sich vor allem Gemüse sowie Obst zur kalorienarmen Ernährung, da der durchschnittliche Kalorienanteil bei diesen Lebensmitteln etwa 20 bis 50 Kilokalorien beträgt und nur in einigen Ausnahmen höhere Werte erreicht. 

Kalorienfallen - hier ist Vorsicht geboten

  • Weiterhin eignet sich auch Fisch sowie Geflügel, hier speziell Hühnchen, zur effektiven Gewichtsabnahme. Milchprodukte wie Joghurt oder Käse sind vor allem in fettreduzierter Form besonders kalorienarm.
  • Im Gegensatz dazu schneiden vor allem Getreideprodukte wie beispielsweise Nudeln, Brot oder Müsli bei der Kalorienmenge schlecht ab. Wie auch Fett, Fleisch und die meisten Getränke besitzen sie einen hohen Anteil an Kilokalorien und können den Erfolg einer Diät verhindern.
  • Versteckte Kalorienfallen findet man vor allem im Bereich der Nüsse und Pflanzensamen. 100 Gramm Sonnenblumenkerne beispielsweise haben circa zwölf mal so viele Kilokalorien wie 100 Gramm Äpfel. Eine weitere versteckte Kalorienfalle findet sich unter dem Trockenobst, das im Gegensatz zu seinen frischen Verwandten stark kalorienhaltig ist.