Kalorienkiller Omega-3-Fettsäuren

Essen Sie zweimal die Woche Fisch. Mit den darin enthaltenen Omega-3-Fettsäuren tun Sie Ihrer Figur etwas Gutes - so purzeln die Pfunde von ganz allein.


Omega-3-Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren, die meist in tierischen Lebensmitteln vorkommen. Lachs, Makrele, Hering und Thunfisch sind besonders mit der essentiellen Fettsäure ausgestattet.

Gesunde Omega-3-Fettsäuren

  • Essentiell sind Omega-3-Fettsäuren, weil der Körper diese nicht selbst herstellen kann, sondern sie mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Im Laufe der Zeit hat man jedoch festgestellt, dass nur sehr wenige Menschen den Tagesbedarf von ein bis zwei Gramm zu sich nehmen. Daher wird schon lange empfohlen, mindestens zweimal in der Woche Fisch zu essen, um in dieser Hinsicht gut versorgt zu sein.
  • Omega-3-Fettsäuren werden vom Körper gebraucht, weil sie sehr wichtig für die Energiegewinnung sind und ungünstige Fette aus den Körperfettzellen transportieren und in die Leber schleusen, wo sie dann verstoffwechselt und aufgespalten werden. Somit sind diese Fettsäuren idel zum Abnehmen und wahre Kalorienkiller.
  • Auch sind Omega-3-Fettsäuren an der Produktion von verschiedenen Gallensäuren beteiligt, die für die Fettverbrennung wiederum unentbehrlich sind. Um einen guten Stoffwechsel also garantieren zu können, sollte man genügen Omega-3-Fettsäuren zu sich nehmen. Diese sind nicht nur in Fisch enthalten, sondern ebenso in Raps-, Walnuss-, und Sojaöl.