Kamasutra: Die Hausnummer

Angst vor dem Kamasutra und komplizierten Stellungen? Versuchen Sie es einmal mit der Hausnummer: Sie ist einfach, äußerst effektiv und für jedes Paar geeignet.

Das Kamasutra ist viel zu kompliziert für das heimische Schlafzimmer? Von wegen! Für die Hausnummer braucht man keine zehnseitige Anleitung, sondern kann sich ganz ohne alberne Verrenkungen auf die schönste Nebensache der Welt konzentrieren.

Sex ohne Leistenbruch

  • Gerade für die Frau ist die Hausnummer sehr entspannend. Sie legt sich ein möglichst hohes Kissen unter den Rücken, so kann der Mann – über ihr knieend – tiefer in sie eindringen. Ihr Unterleib liegt jetzt leicht erhöht, ihre Beine hält die Frau gespreizt. Sie kann nun ihre Hüfte wellenartig bewegen, erst in die eine, dann in die andere Richtung.
  • Der Mann hat beim Eindringen alle Möglichkeiten – ob langsam oder schnell, tief oder leicht angedeutet, bleibt seiner Fantasie überlassen. Dabei kann er sie liebkosen und ihre Klitoris stimulieren. Gerade für Frauen ist diese Stellung sehr angenehm, da der Mann tief eindringen und sie sich dabei ganz entspannt zurücklehnen kann.

Frau nur passiv?

  • Zwar kann die Frau liegend genießen, doch lenkt sie durch ihre Hüftbewegungen das Liebesspiel ungemein. Sie ist diejenige, die bei der Hausnummer führt und ihren Partner durch die wellenartigen Bewegungen bis zum Äußersten reizen kann.
  • Während sie sich verwöhnen lässt, bestimmt Sie gleichzeitig das Tempo und kann sich dennoch auf das Genießen konzentrieren. Bei geöffneten oder geschlossenen Augen? Das entscheidet jeder selbst.

Kamasutra für Anfänger

  • Da die Hausnummer nicht zu den akrobatischen Sexstellungen gehört, ist sie auch für Einsteiger in die Liebeskunst empfehlenswert. Der Muskelkater bleibt bei dieser Stellung auf jeden Fall aus.
  • Prinzipiell sind sowohl der Boden als auch das Bett für die Hausnummer geeignet, doch um die Knie des Mannes zu schonen, ist das Bett empfehlenswerter. Wer also blaue Flecken vermeiden möchte, sollte sich in weiche Kissen zurücklehnen.

Für jedes Paar geeignet

  • Im Kamasutra unterteilt man Männer in Hasen, Bullen und Hengste. Was für ein Typ Mann man ist, wird an der Länge des Penis festgemacht. Frauen sind in Gazellen, Stuten und Elefantenkühe unterteilt, abhängig von der Tiefe der Vagina.
  • Die Hausnummer bietet sich für jedes Paar an. Sie ist auch für Partner geeignet, die größenmäßig nicht harmonieren, da der Mann sowohl sanft als auch tief in die Frau eindringen kann.