Kanutour auf der Niers: Ein Spaß für die ganze Familie

Eine Kanutour auf der Niers ist besonders für Kinder und Anfänger geeignet, da der Fluss eine sehr geringe Fließgeschwindigkeit besitzt.


Vor allem wenn das Wetter schön ist, suchen viele Familien nach einer passenden Freizeitbeschäftigung an der frischen Luft. Doch Wandern und Rad fahren werden oft sofort ausgeschlagen, sodass man sich Alternativen überlegen muss, die allen Familienmitgliedern Spaß machen. Eine Kanutour auf der Niers eignet sich da gut, da sowohl Abenteuerlustige als auch Sportbegeisterte und Naturfreunde auf ihre Kosten kommen.

Kanutour – Auch mit kleinen Kindern ein Vergnügen
Die Niers ist ein 177,7 Meter langer Fluss im Niederrheingebiet, der von zahlreichen Naturschutzgebieten umgegeben ist. Da dieser Fluss eine besonders langsame Fließgeschwindigkeit hat und über keine Stromschnellen oder dergleichen verfügt, ist eine Kanutour auf der Niers auch für Kinder geeignet. Doch nicht nur Kinder, sondern auch Anfänger werden hier keine Probleme haben, den Umgang mit dem Kanu zu erlernen. Neben dem Abenteuer, einmal selbst Kapitän zu spielen, erwartet einen während der Kanutour auf der Niers auch eine beeindruckende Landschaft. Inmitten der Natur kann man hier beispielsweise vom Kanu aus beobachten, wie sich kleine Entenküken das erste Mal ins Wasser trauen. Doch Mitten in der Natur fühlen sich nicht nur die Entenfamilien, sondern auch die unterschiedlichsten Insekten wohl. Daher sollte man auf keinen Fall versäumen, sich vor einer Tour auf der Niers ausreichend mit Insektenschutzmitteln einzureiben. Vor allem im Sommer ist es auch ratsam, sich eine Kopfbedeckung mitzunehmen, um einen Sonnenstich zu vermeiden.

Kanutour auf der Niers – Auf eigene Faust oder mit Führung
Wenn man über Kanus und Paddel verfügt, spricht nichts dagegen, eine Kanutour auf der Niers in Eigenregie durchzuführen. Sollte dies nicht der Fall sein, gibt es zahlreiche Unternehmen, die sich auf den Verleih von Booten und die Einweisung ins Kanu fahren spezialisiert haben. In der Regel bekommt man alle notwendigen Utensilien, wie Kanu, Paddel und Schwimmwesten, zur Verfügung gestellt und bekommt am Ausgangspunkt der Tour eine genaue Einweisung, wie sich die wendigen Boote richtig steuern lassen. Ist man dann am besprochenen Zielort eingetroffen, bieten diese Unternehmen gegen eine geringe Gebühr auch den Rücktransport zum Ausgangspunkt an, um den langen Fußweg zurück zum Auto zu ersparen. So ist eine Kanutour auf der Niers nicht nur ein abwechslungsreicher Ausflug, sondern biete auch schöne Einblicke in die Natur und jede Menge Spaß für Groß und Klein.