Karnevalswagen gestalten: Möglichkeiten

Mit ein bisschen Kreativität, Witz und dem richtigen Material lässt sich ein Karnevalswagen selbst gestalten.


Jedes Jahr zur Faschings- oder Karnevalszeit werden etliche Karnevalswagen selbst gebaut und selbst gestaltet. Hier finden sie einige Möglichkeiten und Tipps zum Bau eines Wagens.

Welchen Wagen nehme ich?
Um einen Karnevalswagen selber zu bauen gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Hier ist es wichtig erst einmal zu klären, welches Motto hinter dem Wagen steht. Für einen Karnevalswagen benötigt man entweder einen Traktor mit Anhänger, welchen man dementsprechend umbauen kann oder aber einen Lkw mit entsprechendem Anhänger. Diejenigen, die eher an einem kleinen Karnevalswagen interessiert sind, benötigen hierfür einen Pkw mit Anhängerkupplung und einen kleinen Anhänger. Nun geht es darum, den Anhänger  umzubauen und zu gestalten. Bei einem kleinen Pkw-Anhänger aber auch bei größeren Anhängern kann man diese wunderbar mit Spanplatten verkleiden. Der Vorteil der Spanplatten ist, das man hier zahlreiche Möglichkeiten der Gestaltung hat. Man kann diese mit Farbe bemalen oder auch mit Stoff oder anderen Baumaterialien bekleben. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Vorschläge für einen Karnevalswagen
Der erste Vorschlag ist ein Piratenschiff: Man könnte zum Beispiel einen Anhänger in ein Piratenschiff verwandeln, welches dementsprechend mit Holz umbaut und angestrichen wird. In der Mitte befestigt man dann noch eine hohe Stange mit einem Segel ,das  mit einem Totenkopf bemalt wird. Ein zweiter Vorschlag wäre eine Wolke: Hierzu benötigt man zwei recht große Spanplatten aus Holz, welche man wie eine Wolke zuschneidet und danach in himmelblau anstreicht. Die Spanplatten werden dann jeweils an der Seite des Wagens oder Anhängers montiert oder festgeschraubt. Man könnte auch noch in die Wolken kleine Löcher bohren und diese mit Lichtern oder Lampen füllen, welche dann als Sterne dienen. Für einen kleinen Gag zwischendurch könnte man vielleicht durch einige gebohrte Löcher etwas Wasser im Sinne von Regen herausspritzen lassen. Der dritter Vorschlag ist eine Krone: Für den Bau einer Krone benötigt man auch wieder zwei große Spanplatten. Aus diesen Spanplatten sägt man nun die Zacken der Krone raus. Danach streicht man die Krone mit goldener Farbe und etwas Glitzer an und beklebt diese mit zahlreichen funkelnden Steinen. Danach werden die beiden Kronenteile jeweils an einer Seite des Anhängers festmontiert. Auch hier könnte man wieder einige Löcher ausbohren und durch diese kleine Lampen oder Lichterketten leuchten lassen. Fertig ist der Karnevalswagen.