Karriere ohne Grenzen: Im Ausland zu arbeiten, bietet echte Chancen

Gut bezahlte Jobs locken in der Ferne. Wer im Ausland arbeiten will, sollte sein Vorhaben jedoch gut planen. Denn Arbeitsbedingungen, Anforderungen und auch Bewerbungsverfahren können sich von Land zu Land unterscheiden.


Jedes Jahr zieht es tausende Deutsche in die weite Welt. Viele wollen einfach für einige Jahre im Ausland arbeiten, andere entschließen sich, für immer dort zu bleiben. Oft sind es bessere Arbeitsbedingungen, der Traumjob oder weil man dem tristen Wetter in Deutschland entfliehen möchte. Die Beweggründe hierfür sind vielfältig, die Anforderungen im Ausland unterschiedlich. Wer den Schritt ins Ausland wagt, sollte sich vorher über sein Traumland gut informieren.

Gute Gründe im Ausland zu arbeiten

  • Wer sich fest dazu entschlossen hat, die Heimat zu verlassen, hat dies in der Regel gut überlegt. Die einen suchen eine bessere Zukunft und ein höheres Einkommen, während die anderen gerne dort arbeiten möchten, wo 365 Tage im Jahr die Sonne scheint.
  • Einige Zeit im Ausland zu verbringen, bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, der Heimat für immer den Rücken zu kehren. Ein Auslandsaufenthalt für eine bestimmte Zeit kann gerade für jüngere Menschen von besonderer Bedeutung sein. Denn das ist der beste Weg mit anderen Kulturen in Verbindung zu kommen.

Wichtige Voraussetzungen

  • Bestimmte persönliche Voraussetzungen sollte jeder mitbringen, der für eine geraume Zeit oder für immer in seinem Traumland leben und arbeiten möchte. Vor allem sollten genügend Sprachkenntnisse in der jeweiligen Landessprache vorhanden sein, um den gewünschten Job überhaupt ausüben zu können.
  • Nicht umsonst heißt es auch: andere Länder, andere Sitten. Daher gilt es, entsprechende Toleranz für die menschlichen Eigenarten, die Kultur und den fremden Alltag mitzubringen.

Gute Jobaussichten - Aber wo?

  • Generell ist es sinnvoll, sich in einem Land zu bewerben, das aktuell nach Arbeitskräften in der gewünschten Branche sucht. Darüber sollte man sich genau informieren, bevor die ersten Bewerbungen einfach ins Blaue losgeschickt werden.
  • Auch hat jedes Land seine eigenen Bewerbungsbedingungen, die man besser beachten sollte. Umfangreiche Informationen zu verschiedenen Ländern gibt es zum Beispiel unter www.arbeit-im-ausland.de.

Letzte Hürden meistern

  • Je nachdem, wo man im Ausland arbeiten möchte, müssen zum Beispiel Visa, Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen beantragt werden. Dies kann länderspezifisch mitunter bis zu einem Jahr dauern.
  • Den alten Arbeitsvertrag also nicht zu früh kündigen und sich zeitig genug um die nötigen Papiere kümmern. Ausführliche Informationen hierzu hält zum Beispiel das Auswärtige Amt in Berlin bereit.