Kaugummi aus der Kleidung entfernen - Tipps und Tricks

Kaugummi ist beliebt bei Jung und Alt, außer wenn man es an Textilien findet - Aber zum Glück lässt sich auch klebriges Kaugummi aus der Kleidung entfernen.


Wer Kaugummi an seiner Kleidung findet, wird sich darüber nicht gerade freuen, denn die klebrigen Masse lässt sich nicht einfach wieder mit bloßen Händen abziehen. Zumindest Reste bleiben immer am Stoff hängen. Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich aber das Kaugummi aus der Kleidung entfernen.

 

 

 

Mit eisiger Kälte gegen das klebrige Ärgernis

  • Mit Kaugummi verunstaltete Kleidungsstücke können ganz einfach in das Gefrierfach gelegt werden. Nach ein paar Stunden ist die Masse hart geworden und kann mit der stumpfen Seite eines Messers problemlos vom Stoff gekratzt werden.
  • Eventuell zurückbleibende Reste werden einfach abgebürstet. Kleinere Kaugummistücke können sogar mit der nächsten Wäsche rückstandslos verschwinden.

 

So geht es dem Kaugummi an den Kragen

  • Wer keinen Platz im Gefrierschrank hat, kann auch auf andere Mittel zurückgreifen. Das Kaugummi wird mit Waschbenzin, Spiritus oder Silikonentferner übergossen und danach abgezupft beziehungsweise abgerieben.
  • Allerdings können manche Stoffe mit Verfärbungen auf diese Mittel reagieren. Daher sollte man zunächst an einen unauffälligen Stelle ausprobieren, ob der Stoff sich hiermit verträgt.
  • Wem diese Methode zu heikel ist, der kann auch mit Radiergummi das Kaugummi aus der Kleidung entfernen. Hierfür reibt man mit dem Radiergummi stetig über die klebrige Masse auf dem Stoff. Diese verbindet sich nach kurzer Zeit mit dem Abrieb des Radiergummis. So ist das Malheur bald beseitigt.

 

Einfach wegföhnen

  • So leicht geht es leider nicht, aber trotzdem ist der Föhn ein effektives Mittel im Kampf gegen die klebrige Masse. Denn auch mit seiner Hilfe kann man das Kaugummi aus der Kleidung entfernen.
  • Auf mittlerer Hitze wird dieses dafür ungefähr eine Minute lang geföhnt. Bei synthetischer Kleidung sollte man allerdings mindestens 15 cm Abstand wahren, um den Stoff nicht zu beschädigen.
  • Das so erhitzte Kaugummi wird mit Hilfe eines Löffels vom Stoff gekratzt. Diese Prozedur muss teilweise häufiger wiederholt werden und funktioniert nur bei robusten Kleidungsstücken wie Jeans.
  • Bei empfindlichen Materialien sollte man aber doch besser eine professionelle chemische Reinigung beauftragen. Ansonsten könnte man beim Versuch, das Kaugummi aus der Kleidung entfernen zu wollen, den Stoff vollkommen ruinieren.