Kindergeld Anspruch - Familienunterstützung vom Staat

Kindergeld Anspruch haben in der Regel Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Des Weiteren kann bis zum Abschluss des 25. Lebensjahr Kindergeld auch ausgezahlt werden, wenn sich das Kind in einer Berufsausbildung befindet


Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres besteht von Geburt an ein Kindergeld Anspruch. Des Weiteren kann bis zum Abschluss des 25. Lebensjahr Kindergeld auch ausgezahlt werden, wenn sich die betreffende Person in einer Berufsausbildung befindet. In der Zeit des Wehr- oder Zivildienstes besteht kein Anspruch auf Kindergeld. Das Kindergeld wird vom Staat gezahlt.

Antrag auf Kindergeld
Der Antrag auf Kindergeld wird von der zuständigen Familienkasse bearbeitet. Dort liegen auch Antragsformulare für Sie bereit. Haben Sie ihren Wohnsitz im Ausland, arbeiten aber in Deutschland – dann ist die Familienkasse im Bezirk ihrer Lohnstelle verantwortlich.

Höhe des Kindergeldes
Bis zum zweiten Kind erhalten Sie 164 Euro Kindergeld. Für das dritte Kind erhalten Sie 170 Euro, für das vierte und jedes weitere Kind 195 Euro. Der Gesamtbetrag kann dann wiederum vom Erziehungsberechtigten auf die vier oder mehr Kinder aufgeteilt werden. Ab dem 18. Lebensjahr muss sichergestellt sein, dass das Einkommen der betreffenden Person nicht einen Betrag von 7.680 Euro pro Jahr überschreitet.

Wer erhält das Kindergeld?
Im Regelfall wird das Kindergeld an den Erziehungsberechtigten ausgezahlt. Im Falle der Volljährigkeit des betreffenden Kindes und einer Veruntreuung durch den Erziehungsberechtigten, kann das Kindergeld auch direkt an Kind ausgezahlt werden. Darüber hinaus müssen alle Veränderungen innerhalb der Familie, beispielsweise Antritt einer Berufsausbildung nach dem 18. Lebensjahr oder das erste Einkommen des Kindes, der Familienkasse unverzüglich mitgeteilt werden. Die Familienkasse überprüft während der laufenden Zahlungen auch sporadisch den Kindergeld Anspruch.

Besondere Regelungen
Befindet sich ihr Kind zwischen zwei Ausbildungen, können Sie in einer Übergangszeit von bis zu vier Monaten Kindergeld beziehen. Ab dem fünften Monat wird die Zahlung eingestellt. Bei einer Behinderung des Kindes ist keine altersmäßige Begrenzung vorgegeben. Hier kann über das 25. Lebensjahr hinaus Kindergeld unter folgenden Voraussetzungen in Anspruch genommen werden. Die Behinderung des Kindes muss vor dem 25. Lebensjahr eingetreten sein und das Kind muss so weit eingeschränkt sein, dass es seinen Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten kann.

Stand: 9.Oktober 2009