Kinderspiele für drinnen

Auch wenn mal nicht draußen gefeiert werden kann, muss keine Langweile aufkommen: Es gibt viele lustige und unterhaltsame Kinderspiele für drinnen.


Wenn man den Geburtstag in der Wohnung feiern muss, weil das Wetter schlecht ist oder man draußen keine passende Fläche gefunden hat, ist man natürlich bei den Spielen etwas eingeschränkter. Man kann keine Spiele mit einem weiträumigen Bewegungsradius durchführen oder Spiele, bei denen man mit Wasser herumplanschen kann. Dabei gibt es auch sehr lustige Kinderspiele für drinnen. Jedoch gehören auch hier einige Bewegungsspiele dazu, da die Kinder eine Möglichkeit brauchen, ihre Energie loszuwerden. Auch sollte man daran denken, einige Spiele mehr vorzubereiten, falls die Kinder eines der Spiele nicht mögen.

Schokoladen-Wettessen

  • Bei diesem Spiel haben die Kinder beides: Spielspaß und Nascherei. Für das Schokoladen-Wettessen benötigt man einen Würfel, ein Paar Handschuhe, eine Mütze und einen Schal, Messer und Gabel sowie eine Tafel Schokolade. Diese Dinge werden alle auf einen Tisch gelegt und die Kinder setzen sich im Kreis drum herum. Schon kann das Spiel beginnen. 
  • Einer beginnt damit, zu würfeln. Wenn keine Sechs gewürfelt wird, ist das nächste Kind damit dran, einmal zu würfeln. Dies geht so lange reihum, bis eine Sechs fällt. Das Kind mit der gewürfelten Sechs, muss nun so schnell es kann, Mütze, Handschuhe und Schal anziehen und anschließend Stücke der Schokolade mit Messer und Gabel abschneiden und essen. Es hat dafür so lange Zeit, bis die nächste Sechs gewürfelt wird, denn die anderen Kinder dürfen in der Zwischenzeit weiterwürfeln. Wenn wieder eine Sechs fällt, muss das erste Kind die Sachen schnell ausziehen und dem anderen geben. 

Das Kätzchen-Spiel

  • Beim Kätzchen-Spiel geht es darum, dass ein Kind ein anderes anhand dessen Stimme erkennt. Dazu setzen sich alle Gäste im Kreis hin und wählen ein Kind aus, welches das Mäuschen sein darf, beispielsweise durch einen Abzählreim. Dem ausgewählten Kind werden die Augen mit einer Binde verbunden und es schleicht anschließend außen im Kreis um die sitzenden Kinder herum. 
  • Bei irgendeinem der anderen Kinder hält es an und sagt: „Ich bin das Mäuschen, ich bin sehr schlau. Du kleines Kätzchen, sag mal Miau!“ Das andere Kind muss daraufhin als Antwort miauen. Anhand der Stimme muss das „Mäuschen“ erkennen, um wen es sich handelt. Das wird so lange weitergemacht, bis es ein Kind erkannt hat. Danach ist dieses Kind dran, „Mäuschen“ zu sein.

Lirum, Larum, Löffelstiel

  • Bei diesem Kinderspiel für drinnen müssen die kleinen Gäste alles nachmachen, was jeder der Reihe nach vormacht. Zunächst müssen alle Kinder am Tisch oder auf dem Boden im Kreis sitzen. Schließlich beginnt einer mit dem Spiel, beispielsweise ein Erwachsener. Derjenige, der beginnt, hält einen Kochlöffel in der Hand und klopft mit ihm im Takt auf die Tischplatte oder den Boden. Dazu singt derjenige „Lirum, Larum, Löffelstiel! Wer nichts kann, der kann nicht viel“. 
  • Die anderen Kinder müssen jede Bewegung nachmachen, also das Trommeln auf dem Tisch und jede weitere Körperbewegung ebenso, sei es ein Kopfnicken oder das Anfassen der Nase. Wenn der Vers gesungen wurde, wird der Löffel an das nächste Kind übergeben. Diese Übergabe müssen alle ebenso nachmachen, als hätten sie einen Löffel in der Hand. Wer bei dem Nachmachen etwas falsch macht, muss ein Pfand abgeben.