Kirschen einfrieren - so gehts

Kirschen einfrieren: Wie Sie die leckeren Früchtchen haltbar machen und so das ganze Jahr über frische Früchte für Kuchen und Desserts haben.


Wer selbst einen oder mehrere Kirschbäume hat, kennt das Problem: Bei gutem Wetter tragen die Bäume so viele Früchte, dass man gar nicht weiß, was man damit anstellen soll. Wenn die Ernte so üppig ist, dass man nicht alle Früchte sofort verarbeiten kann, kann man die Kirschen einfrieren, um länger etwas von ihnen zu haben. Wer im Kirschen einfrieren noch keine Erfahrung hat, findet hier eine detaillierte Anleitung.

 

 

Die Vorbereitung

  • Wenn Sie sich die gewünschte Menge Kirschen zurecht gelegt haben, die Sie einfrieren möchten, waschen sie die Früchte gründlich und entfernen die Stiele. Das Waschen funktioniert am Besten, wenn sie einen Eimer oder ein Waschbecken mit Wasser füllen und die Kirschen dort säubern. Die Kirschen anschließend gut abtropfen lassen.

 

  • Wichtig ist auch, eventuell faulige oder matschige Früchte auszusortieren, sonst kann es passieren, dass sich der faulige Geschmack der einen Kirsche beim Auftauen auf die übrigen überträgt und alle Kirschen faulig schmecken.

 

  • Man kann die Kirschen mit Stein einfrieren, es bietet sich jedoch an, die Kirschen im Voraus zu entsteinen, damit sie verzehrfertig sind, wenn Sie sie später wieder auftauen.

 

  • Am Besten funktioniert das Kirschen einfrieren, wenn Sie die Früchte in gleich große Portionen, etwa je ein Kilogramm, einteilen. Damit man im Winter noch weiß, wie viele Kirschen der Gefrierbeutel genau enthält, beschriftet man die Beutel am Besten dementsprechend.

 

Kirschen einfrieren leicht gemacht

  • Die Kirschen alle in einen Beutel füllen und so einzufrieren, ist keine gute Idee, da man beim Auftauen häufig einen matschigen Früchtebrei statt einzelner Kirschen hat. Möchte man aber beispielsweise Marmelade herstellen, kann man diese Variante wählen.

 

  • Wer aber auch nach dem Auftauen schöne, ganze Früchte haben möchte, wendet diesen Trick an: Die Kirschen einzeln auf ein mit Folie belegtes Backblech legen und dieses ein bis zwei Stunden in die Tiefkühltruhe legen. Die Kirschen werden so schockgefroren und behalten ihre Form. Nach dem Schockgefrieren füllen Sie sie portionsweise in Beutel und können jetzt die Kirschen einfrieren. Die Kirschen können jetzt bis zu zehn Monate lang weiter verwertet werden.