Knoblauch einlegen: damit vertreibt man nicht nur Vampire

Zum Knoblauch einlegen braucht man nur wenige Zutaten. In kurzer Zeit erhält man ein einwandfreies Ergebnis, welches gesund ist und gut zu Brot und zu anderen Speisen passt.


Knoblauch ist in der Küche unverzichtbar. Fast zu jede Gericht kann man die würzige Zutat verwenden und obendrein wirken die Zehen auch noch antiseptisch, vertreiben also nicht nur Vampire, sondern auch Krankheitserreger jeder Art. Wer das gesundheitsförderliche Lebensmittel stets auf Lager haben möchte, kann in wenigen Schritten Knoblauch einlegen.

 

 

Was benötigt man zum Knoblauch einlegen

  • Als Grundlage braucht man selbstredend eine große Menge an Knoblauchzehen, dazu Salz, Apfelessig, Olivenöl und Kräuter. In Bezug auf Kräuter bieten sich z. B. Oregano, Rosmarin und Thymian an.

 

  • Weiterhin kann man dem Knoblauch einen gewissen Pfiff geben, indem man Chilischoten wie die mexikanischen Jalapenos oder Paprika hinzu gibt. Zum Abfüllen benötigt man zum Knoblauch einlegen außerdem Gläser.

 


Knoblauch einlegen - so geht es

  • Das erste, was man machen muss, um den Knoblauch einzulegen ist es, die Knollen in Zehen aufzuteilen und zu schälen. Je nach dem, wie viele Knoblauchzehen man einlegen möchte, kann dieser Vorgang kürzer oder länger dauern. Anschließend macht man sich daran ein Gemisch aus Essig, Salz und Wasser herzustellen.

 

  • Hierfür gibt man Wasser in einen Topf, fügt Essig und Salz hinzu und kocht alles zusammen auf. Den entstehenden Sud müsste dann ein wenig säuerlich schmecken. Hier hinein gibt man nun die geschälten Knoblauchzehen und kocht sie darin gut durch.

 

  • Anschließend werden sie durch ein Sieb abgegossen. Während man das Wasser noch für andere Gerichte wie Sauerbraten verwenden kann, kommen die Knoblauchzehen nun sofort in die Gläser. Dort verbleiben sie natürlich nicht alleine.

 

  • Man füllt die Gläser mit einem Kräuter-Olivengemisch auf. Stilecht kann man nun die Kräuter zerstoßen und mit dem Olivenöl vermischen, dann die gesamte Flüssigkeit auf den Knoblauch geben. Zum Knoblauch einlegen müssen die Zehen komplett mit Öl bedeckt sein.

 

  • Bevor man den Knoblauch entgültig genießen kann, muss er noch ein wenig durchziehen. Am besten man lässt ihn einen Tag mindestens stehen und hat dann ein optimales Ergebnis. Die eingelegten Zehen bieten sich sehr gut für frisches Baguette an. Wer will kann sie auch anschließend zerbressen oder als eine würzige Paste verwenden.