Kobe Rindfleisch kaufen - worauf achten

Kobe Rindfleisch kaufen kann man innerhalb der EU nur über hierzulande ansässige Züchter. Die Einfuhr des japanischen Kober indes in die EU ist nicht möglich, die in Deutschland seit 2006 gezüchteten Rinder kommen dem Geschmack aber sehr nahe.


Die Stadt Kobe ist weltweit für ihr qualitativ hochwertiges Rindfleisch bekannt. Nicht nur in Japan gilt das Kobe Rindfleisch als Delikatesse, sondern auch über die Insel hinaus. Problematisch wird es aber, wenn man Kobe Rindfleisch kaufen möchte und sich gerade nicht in Japan befindet. Da Japan keine Schlachthöfe besitzt, die in der EU zugelassen sind, muss das Kobe Rindfleisch de facto in Europa geschlachtet werden. Eine Einfuhr von bereits geschlachtetem, rohem Rindfleisch aus Japan in die EU ist nun bedingt möglich.

Das Kobe-Rind: was macht das Fleisch so besonders

  • Das Kobe-Rind gehört der japanischen Rasse der Tajima-Rinder an und zeichnet sich durch seine besondere Fleischstruktur aus. Das Kobe Rindfleisch wird oft als mürbe beschrieben. Man erkennt es durch die vielen Fettadern, welche das gesamte Fleisch durchziehen.
  • Die Musterung macht das Fleisch sehr charakteristisch und leicht erkennbar. Mit seinem geringen Anteil gesättigter Fettsäuren ist das Koberind zudem ausgesprochen gesund. Wie genau die Koberinder gezüchtet werden ist nicht bekannt. Die Futterzusammensetzung wird beispielsweise komplett geheim gehalten, um die weithin als bestes Rindfleisch bekannte Delikatesse regional auf Kobe zu beschränken.
  • Wer Kobe Rindfleisch kaufen möchte, muss sich auf hohe Preise einstellen. Die Spezialität kostet bis zu 600 Euro pro Kilogramm. Der Preis entsteht unter anderem durch die geringe Anzahl an echten Koberindern, welche den hohen Qualitätsansprüchen der Produzenten entsprechen.

Kobe Rindfleisch kaufen

  • Kobe Rinder werden mittlerweile auch außerhalb von Japan gezüchtet. In den USA und in Australien gibt es beispielsweise einige oft von Japanern geleitete Kolonien, von denen man auch nach Europa exportieren kann. Auch in Deutschland werden seit 2006 Koberinder gezüchtet, was es möglich macht auch hierzulande Kobe Rindfleisch kaufen zu können. Meistens kann man die Delikatesse in größeren Kaufhäusern kaufen oder bestellen.
  • Teilweise kann man auch einen Fleischer seiner Wahl mit der Bestellung beauftragen. Die letztendliche Ware wird jedoch aus Deutschland stammen, da die Einfuhr japanischer Fleischwaren wie erwähnt nicht möglich ist. Weitere Bezugsquellen findet man im Internet.
  • Viele Seiten informieren nicht nur über Kobe Rindfleisch, sondern können auch eine Bestellung aufnehmen. Andernfalls findet man in den deutschen Großstädten auch viele Spezialrestaurants, in welchen man Kobe Beef genießt bzw. auch mehr Informationen dazu wie und wo man Kobe Rindfleisch kaufen kann erhält.