Kochen mit einem Tajine Topf: Rezeptideen

Das Kochen mit einem Tajine-Topf stammt aus Marokko, doch auch hier bei uns gibt es viele verschiedene Gerichte, welche man in einer Tajine zubereiten kann.


Die Tajine hat einen runden, bauchigen Topfkörper und einen dazu passenden kegelförmigen Deckel. Das Kochen mit einem Tajine-Topf ist nicht schwerer als mit einem herkömmlichen Topf. Allerdings wird durch die gleichmäßige Wärme- verteilung das Gargut langsam und schonend gegart.

 

Eine Lamm-Tajine zubereiten

  • Für das Kochen mit einem Tajine-Topf benötigen Sie, neben einem Tajine-Topf natürlich, auch 50 g ganze geschälte Mandeln, 200 g getrocknete Pflaumen, 5 dl Gemüsebrühe, 2 EL weißen Sesam, 600 g Lammfleisch aus der Hüfte, 1/2 Bund Koriandergrün, 150 g Schalotten, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, 1 TL Paste mit Chili, 6 Nelken und eine Stange Zimt.

 

  • Lassen Sie die Pflaumen für 30 Minuten in der heißen Brühe ziehen. Lassen Sie die Pflaumen abtropfen, fangen Sie dabei aber die Brühe auf! Die Mandeln werden halbiert und in einer Pfanne goldbraun angeröstet. Der Sesam wird ebenfalls angeröstet. Für das Kochen mit einem Tajine-Topf schneiden Sie das Lammfleisch in Würfel und braten es im Öl scharf an. Reduzieren Sie die Hitze und würzen das Fleisch mit Salz und Pfeffer. Geben Sie dann den feingehackten Knoblauch dazu. Die Schalotten werden ebenfalls klein gehackt und mit der Paste, den Nelken und dem Zimt zum Fleisch gegeben.

 

  • Geben Sie zum Schluss noch den Koriander dazu. Jetzt gießen Sie alles mit der Brühe auf. Wenn das Fleisch noch nicht ganz mit Brühe bedeckt ist, geben Sie noch etwas Wasser hinzu. Lassen Sie nun ihre Tajine für 30 bis 40 Minuten bei schwacher Hitze leicht köcheln. Geben Sie erst zum Schluss die Pflaumen dazu und erwärmen diese kurz mit. Alles zusammen abschmecken und mit Mandeln bestreuen.

 

 

Rezept für eine Kürbis-Feigen-Tajine

  • Dafür benötigen Sie 2 Knoblauchzehen, 1 cm geschälten Ingwer, 2 TL Gewürzmischung, Olivenöl, 2 Zwiebeln, 1 Msp. Piment, 1kg Hokkaido Kürbis, 1 Bund Koriander, Salz, Pfeffer, 500 g frische Feigen, 100 g Joghurt und etwas Gemüsebrühe.

 

  • Pürieren Sie den Knoblauch mit dem Ingwer und die Gewürzmischung. Zum Kochen mit einem Tajine-Topf erhitzen Sie Olivenöl darin und braten darin die Zwiebel an, welche Sie vorher in ringe geschnitten haben. Geben Sie dann den Knoblauch und den Piment dazu und braten alles kurz. Den Kürbis schneiden Sie in Würfel und fügen ihn hinzu. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

 

  • Braten Sie die Mischung für etwa zehn Minuten scharf an. Fügen Sie eventuell etwas Gemüsebrühe hinzu. Fügen Sie dann die Feigen und die Hälfte des Joghurts hinzu und lassen alles für zehn Minuten schmoren. Der restliche Joghurt wird mit dem Koriander, Salz und Pfeffer verrührt und zum Eintopf gereicht.