Kochen wie im Mittelalter

Kochen wie im Mittelalter bedeutet nicht etwa einfache und geschmacklose Speisen zu servieren, im Gegenteil: Es ist vielfältig und schmeckt richtig lecker.


Zwar gilt das Mittelalter als rau, was die Tischsitten betrifft, doch die aufgetafelten Speisen munden auch noch dem modernen Gaumen. Gerade bei Adeligen und reicheren Kaufleuten konnten äußerst leckere und abwechslungsreiche Gerichte kredenzt werden. Kochen wie im Mittelalter schmeckt daher auch heutzutage noch richtig gut.

 

Soße aus Rosenwasser

  • Zu gebratenem Huhn servierte der königliche Koch eine Rosenwassersoße. Bei diesem einfachen Rezept fällt das Kochen wie im Mittelalter gar nicht schwer. Für diese Speise benötigt man:
  • Bratensaft von einem Huhn
    je 40 ml Weißweinessig
    Orangensaft
    Zitronensaft
    Rosenwasser
    Salz
  • Diese Zutaten wurden miteinander vermischt, mit dem Salz abgeschmeckt und im Anschluss über das gebratene Huhn gegossen.

 

Humorvolle Süßspeise

  • Im Mittelalter naschte man natürlich auch gerne. Aus der Mitte des 15. Jahrhunderts stammt das Rezept für die so genannten "Nunnenfurez", was auf Hochdeutsch "Nonnenfürze" bedeutet. Auch dieses Backwerk fand man eher in reichen Haushalten. Für das Rezept braucht man:
  • 500 g Mehl
    200 g gemahlene Mandeln
    4 Eier
    2 Eiweiß
    5 Esslöffel Honig
    etwas Salz
    Öl oder Schmalz zum Frittieren
  • Die Eier werden zusammen mit den beiden Eiweiß und dem Honig gut aufgeschäumt. Mehl, Mandeln und Salz zufügen und vermischen bis sich ein fester Teig ergibt. Wenn nötig noch etwas Mehl nachschütten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und für 30 Minuten ruhen lassen. Nun werden kleine Nüsschen aus dem Teig geformt und in heißem Fett frittiert.

 

Deftiges Hackfleischrezept

  • Auch im Mittelalter wurde bereits mit Hackfleisch in der Küche hantiert. Wie zum Beispiel beim Rezept "Kleine Igel", das aus dem England des 15. Jahrhunderts stammt. Die Zutaten für dieses Rezept zum Kochen wie im Mittelalter kann man in jedem modernen Supermarkt bekommen:
  • 500 g Schweinehack
    1 Teelöffel Zucker
    1/2 Teelöffel Salz
    1 Teelöffel Ingwer
    Pfeffer
    eine Handvoll Mandelstifte
  • Hackfleisch und Gewürze werden gut miteinander vermengt. Danach wird das Schweinefleisch in kleine Kugeln aufgeteilt, die jeweils ungefähr 5 Znetimeter Durchmesser besitzen. Aus den Kugeln formt man kleine Igel und versieht diese mit jeweils acht Mandelstiften als Stachel. Die Igel werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt. Nach 30 Minuten im auf 180 Grad Celsius vorgeheizten Ofen, sind sie servierfertig.