Körper entschlacken - Eine Wohltat

Wer seinen Körper entschlacken will, hat vor, ihn zu reinigen und den Stoffwechsel anzukurbeln. Ein netter Nebeneffekt kann beim Entschlacken das Abnehmen sein.


Wenn man sich unwohl fühlt, Gewicht verlieren möchte oder einfach auch seinen Kreislauf wieder auf Vordermann bringen will, kann seinen Körper entschlacken, um das allgemeine Wohlbefinden zu steigern. Gerade nach den Feiertagen um den Jahreswechsel kann eine Entgiftungskur eine wahre Wohltat für Geist, Körper und Seele sein. Eine Entschlackung des Körpers ist quasi eine Reinigung, bei der es darum geht, den Stoffwechsel wieder anzukurbeln. Die Entschlackung des Körpers kann man selbst durchführen.

Tipps zur Entschlackung

  • Verschiedene Gemüsearten wie Spinat, Löwenzahn, Bärlauch oder Sauerampfer unterstützen bei der Entschlackung des Körpers. Um die Körpersäfte wieder fließen zu lassen, muss der Metabolismus wieder in Schwung kommen. Daher sollte man darauf achten, dass man während der Entschlackungsphase sehr viel Obst und Gemüse verzehrt und auf fettreiche Nahrung verzichtet.
  • Zur Ergänzung sollte man viel trinken: mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit pro Tag. Es muss allerdings nicht immer Wasser sein. Leckere Tees aus speziellen Kräutern unterstützen die Entschlackung des Körpers. Hierzu eignen sich Tees der Sorten Krauseminze, Pfefferminze, Zitronenschale, Süßholz, Ingwer, Zitronengras, Hibiskus oder Käsepappellblüten.
  • Heißgetränke aus diesen Kräutern wirken belebend und anregend auf den Kreislauf. Besonders Frühlingskräuter wie Wegwarte, Ringelblume oder Schafgarbe besitzen eine entschlackende Wirkung.

Wohltat für die Haut und Bewegung

  • Auch die Haut braucht gelegentlich eine Erfrischung. Gesichtsmasken, die man sich auch selbst zusammenrühren oder in Drogerien oder Apotheken kaufen kann, haben nicht nur einen Entspannungsfaktor, sie durchbluten die Haut und helfen ihr dabei, sich zu regenerieren. Wenn Sie diesen Prozess noch unterstützen möchten, empfiehlt sich ein Saunagang.
  • Durch das Schwitzen werden weitere Giftstoffe aus Körper über die Haut nach außen transportiert und verlassen somit den Stoffwechsel. Das anschließende Bad zu Hause wirkt besonders gut, wenn Sie Ihr Badewasser mit einem Becher Sahne, zwei Esslöfel Honig und einer kleinen Menge Olivenöl anreichern.
  • Neben all diesen Tipps sollten Sie auch darauf achten, sich regelmäßig zu bewegen. Wer seinen Körper entschlacken will, sollte zusätzlich jeden Tag einen kleinen Spaziergang von einer Stunde machen. Wenn Sie sich fit genug fühlen, kann dies auch durch Joggen oder Nordic Walking ersetzt werden. Wenn Sie es schaffen, diese Ratschläge einige Wochen durchzuziehen, werden Sie sehen, wie sich Ihr Gesamtbild sehr schnell positiv verändert.