Kohlsuppendiät - Trügerischer Gewichtsverlust

Bei der Kohlsuppendiät droht nach einer Woche Anwendung bereits der Jojo-Effekt. Grund dafür ist, dass nicht die Fettdepots geschmolzen sind, sondern der Körper viel Wasser verloren hat und Muskelmasse abgebaut wurde.


Die Kohlsuppendiät ist eine Fastenform, die eine kurzzeitige sehr deutliche Gewichtsreduzierung verspricht. Jedoch wird die Verringerung des Gewichts durch die Entwässerung des Körpers und den Abbau von Muskelmasse erreicht. Mit der Kohlsuppendiät ist es möglich, in einer Woche bis zu sieben Kilogramm abzunehmen. Doch nach der maximal einwöchigen Diät droht der Jojo-Effekt mit der üblichen Gewichtszunahme.

Nicht zu oft eine Kohlsuppendiät machen

  • Da Kohl sowohl kalorien- als auch nährstoffarm ist, sollte die Kohlsuppendiät nur von kurzer Dauer sein und nicht häufiger als zweimal im Jahr durchgeführt werden. Die Nachteile dieser Diätform überwiegen gegenüber den marginalen Vorteilen.
  • Die Fettreduzierung und die Regulierung des Körpergewichts sind nicht dauerhaft und die Diät geht nicht mit einer grundlegenden Ernährungsumstellung des Anwenders einher. Durch die nicht genügende Versorgung mit Eiweiß greift der Körper die eigenen Eiweißreserven an und Muskelmasse wird abgebaut.
  • Insgesamt ist die Kohlsuppendiät unausgewogen und führt zur Unterversorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen. Der eigentliche Fettanteil wird so gut wie kaum reduziert. 

Entwässert und entschlackt

  • Sollte, Sie sich dennoch für diese Diätform entscheiden, können Sie ruhigen Gewissens soviel Kohlsuppe essen, wie Sie möchten. Da Kohlsuppe entwässert und entschlackt, sollten Sie aber darauf achten, viel und regelmäßig zu trinken. Hier werden besonders Mineralwasser, Kräuter- und Früchtetees empfohlen.
  • Zudem ist es wichtig, während der Diät kein Brot, Alkohol oder Limonade zu sich zu nehmen. Die Mahlzeiten sollten nicht frittiert sein und so wenig Zucker wie möglich enthalten. Um den körpereigenen Eiweißbedarf decken zu können, sollte man zusätzlich Eiweißpulver aus der Apotheke nehmen.
  • Nach einer einwöchigen Diätphase ist es sehr wichtig, eine längere diätfreie Zeit einzulegen und zu versuchen, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Als Anwender der Kohlsuppendiät sollte man darüber hinaus bedenken, dass Blähungen während der Diätphase eine häufige Begleiterscheinung sind.