Konfekt selber machen – so geht's

Wer Konfekt selber machen möchte, braucht neben etwas Übung vor allem beim Kandieren von Früchten einiges an Zeit – eine Investition, die sich lohnt!


Konfekt selber machen – da denkt man wohl am ehesten an Pralinen. Ein sehr einfaches und leckeres Rezept dafür besteht aus 200 g Mandeln, 100g Zucker und 1 – 2 Eiweiß. Diese Zutaten werden einfach in der Küchenmaschine gemixt, bis eine formbare Masse entsteht. Diese kann je nach Wunsch in Kugel-, Zylinder- oder Würfelform gebracht und mit Kuvertüre überzogen werden. Neben Pralinen fallen unter den Sammelbegriff Konfekt aber auch kandierte Früchte. Diese brauchen in ihrer Herstellung zwar insgesamt deutlich mehr Zeit als die oben beschrieben Pralinen, allerdings handelt es sich dabei hauptsächlich um Wartezeit.

 

 

Obst auf natürliche Weise haltbar machen

  • Zum Kandieren lässt sich fast jede Obstsorte verwenden, weshalb garantiert für jeden die richtige Variante dabei sein wird. Früchte wie Äpfel und Birnen müssen aber zunächst blanchiert, also für 10 bis 30 Sekunden in kochendes Wasser getaucht werden.

 

  • Sorten mit einer festen Schale, die nicht entfernt wird, sollten mehrmals eingestochen werden, damit auch diese die Zuckerlösung gut aufnehmen können. Hierzu zählen beispielsweise Steinobst und Zitrusfrüchte, die nur in ihre einzelnen Segmente aufgeteilt werden sollen.

 

Einfachste Zutaten für ein zuckersüßes Ergebnis

  • Wer diese Art von Konfekt selber machen möchte, braucht eine Zuckerlösung. Dafür kocht man Wasser oder Fruchtsaft und Zucker im Verhältnis 1 : 1 auf, beispielsweise ein Kilogramm Zucker mit einem Liter Wasser. Diese Lösung wird so lange gekocht, bis ein Sirup entsteht, der leichte Fäden zieht.

 

  • Das vorbereitete Obst wird in ein feinmaschiges Sieb gegeben, welches in einer etwas größeren Schüssel hängt. Darüber gießt man nun den noch heißen Sirup und lässt alles 24 Stunden lang ziehen. Am nächsten Tag wird das Sieb mit dem Obst aus der Schüssel genommen, die Zuckerlösung wieder auf 100° C gebracht und erneut über die Früchte gegossen.

 

  • Dieser Vorgang wird insgesamt fünfmal wiederholt, wobei der Sirup am letzten Tag auf etwa 108° C gebracht und kochen gelassen werden sollte, bis er lange Fäden zieht. Danach lässt man die kandierten Früchte auf einem Kuchengitter abkühlen. So halten diese in einer verschlossenen Dose und bei kühlen Temperaturen bis zu einem Jahr.