Kontaktlinsen Arten - Weiche und harte Kontaktlinsen

Es gibt viele verschiedene Kontaktlinsen Arten. So gibt es harte und weiche Kontaktlinsen oder sauerstoffdurchlässige Kontaktlinsen.


Durch die Vielzahl von Neuentwicklungen auf dem Kontaktlinsen Markt fällt es schwer, die verschiedenen Arten von Linsen zu trennen, da die Übergänge von Linsentypen fließender geworden sind.

 

Beispielsweise sind Einwegtageslinsen mit der englischen Bezeichnung Disposables heutzutage nicht mehr zwangsläufig auch Einweglinsen. Die sogenannten "Disposables" gibt es seit geraumer Zeit auch mit verlängerten Tragedauern von einer Woche, die sich über einen Monat ausdehnen kann.

 

Weitere Kontaktlinsen Arten

 

Harte Linsen

Harte sauerstoffdurchlässige Kontaktlinsen; RGP Linsen, beziehungsweise GP (neuere Bezeichnung). Hier steht das RGP für die englischen Wörter "rigid gas permeable lenses", was so viel heißt wie "Sauerstoff durchlässige Linsen". Die deutsche Bezeichnung ist da schon kürzer, da man hierzulande von harten Kontaktlinsen spricht. Der Vorteil dieses Linsentyps besteht darin, dass sie aus einem sehr robusten Kunststoff bestehen und der Anwender die Linsen nur sehr selten ersetzen muss. Bei richtiger Pflege können harte Kontaktlinsen über 1 Jahr halten. Zudem werden harten Linsen bezüglich der Schärfe bessere optische Fähigkeiten nachgesagt. In manchen Fällen muss man sich an die Kontaktlinsen länger gewöhnen, als man das von anderen Modellen vielleicht gewohnt ist.  Von sehr empfindlichen  Menschen können diese speziellen Kontaktlinsen auch als störend empfunden werden.

Weiche Linsen

Die Alternative hierzu sind weiche Kontaktlinsen. Sie sind sehr beliebt und daher auch weit verbreitet. Diese Kontaktlinsen bestehen zu zwischen ¼ bis ¾ aus Wasser und sind durch die weiche Beschaffenheit äußerst augenverträglich. Der Austauschzyklus weicher Linsen variiert je nach Hersteller und Typ stark und reicht von einem Tag zu mehreren Wochen.

 

Pflege und Hygiene

Je nach Tragedauer unterscheidet sich der Pflegeaufwand und auch nötigen Hygienemaßnahmen enorm. KontaktlinsenA rten mit einer Tragedauer von einem Tag benötigen meist keine spezielle Pflege, da sie nach dem Tragen weggeworfen werden. Konventionelle weiche Kontaktlinsen mit einer längeren Tragedauer hingegen müssen regelmäßig gereinigt werden und können je nach Typ zwischen einem Tag bis hin zu einem Jahr halten. Auf jeden Fall sollten Sie für die richtige Pflege ihrer Kontaktlinsen die Packungsbeilage lesen und bei Unklarheiten den Augenarzt diesbezüglich fragen. Eine Zwischenstufe bilden so genannte Austausch-Kontaktlinsen. Hier schreibt der Hersteller einen Austauschzyklus vor,  der eine Zeitspanne von 14 Tagen bis hin zu mehreren Monaten betragen kann. Die heute angebotenen Austauschlinsen sind nicht mehr mit denen der 1980er Jahre zu vergleichen. Sie bieten einen weitaus höheren Tragekomfort und sind in der Pflege einfacher zu handhaben.  Durch neuartige Kunststoffe, einige Hersteller bieten mittlerweile sogar torische Kontaktlinsen als Linsen mit verlängerter Tragedauer an,  lassen diese Linsen wesentlich mehr Sauerstoff ans Auge.Die Pflege von Austausch-Kontaktlinsen entspricht in der Regel der von konventionellen Kontaktlinsen. Hierzu beachten Sie aber in jedem Fall die Packungsbeilage und fragen Ihren Augenarzt. 
 

 

Lesen Sie auch: torische Kontaktlinsen