Kontaktlinsen Pflege und Pflegemittel

Die Kontaktlinsen Pflege und Reinigung ist sehr wichtig, da sonst unter anderem eine Hornhautentzündung entstehen kann. Der erste Hinweis, den man beachten sollte ist, sich die Hände zu waschen.


Um Schäden an den Linsen und auch insbesondere an den Augen zu vermeiden, sollten Ihre Kontaktlinsen regelmäßig fachgerecht gereinigt werden. So warnt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte beispielsweise, dass eine unzureichende Reinigung der Linsen zu Hornhautentzündungen führen kann (dpa 16.6.2000).

Für eine fachgerechte Anleitung zur Reinigung der Linsen lesen Sie die Packungsbeilage und lassen sich von Ihrem Augenarzt in das Thema einweisen. Hier sind einige grundlegende Tipps zur Kontaktlinsen Pflege:

Hände waschen nicht vergessen!
Waschen Sie sich sorgfältig die Hände, bevor Sie die Linsen aus dem Auge nehmen. Dabei sollten Sie keine feuchtigkeitspendende Waschemulsion für die Hände verwenden, da sonst schädliche Emulsionsreste auf die Linsen übertragen werden könnten. Trocknen Sie Ihre Hände gründlich ab.

Nehmen Sie nun zunächst lediglich eine Kontaktlinse aus dem Auge und reinigen diese mit der passenden Reinigungslösung. So entfernen Sie beispielsweise Fette und Make-Up Reste von den Linsen. Spülen Sie nun die Reinigungslösung von den Linsen wieder ab und beachten Sie dabei die Anweisungen in der Packungsbeilage zu diesem Thema. Generell sollten Sie die Linsen niemals mit Leitungswasser ausspülen.

 

Desinfektion

Im nächsten Schritt desinfizieren Sie nun die Linsen. Dazu platzieren Sie die Linsen in ihrem Kontaktlinsenbehälter und legen Sie diesen in die vom Augenarzt empfohlene Desinfektionslösung. Durch die Desinfektion werden Keime und Bakterien, die sich auf der Kontaktlinse ablagern, abgetötet. Nun wiederholen Sie die beschriebenen Schritte für die zweite Kontaktlinse.

 

Spezialpflege

Abgesehen von den beschriebenen Schritten zur Kontaktlinsenreinigung ist es zudem notwendig, von Zeit zu Zeit die Kontaktlinsen mit einer Pflegelösung oder Tabs zur Proteinentfernung zu behandeln. Als eine grobe Richtlinie kann hier der Zeitraum einer wöchentlichen Pflege gesehen werden. Für genauere Informationen sprechen Sie mit Ihrem Augenarzt, der Ihnen für Ihre Linsen die passende Reinigungslösung empfiehlt und Ihnen sagen kann, wie oft Sie diese anwenden sollten. Wenn Sie Ihre Kontaktlinsen nicht regelmäßig mit einer derartigen Lösung behandeln, können sich Proteine auf der Linse ablagern, die dazu führen, dass die Linse sauerstoffundurchlässig wird und so den Tragekomfort beachtlich herabsetzt.

Wenn Sie die Kontaktlinsen einmal nicht tragen, sollten diese in einer entsprechenden Aufbewahrungslösung gelagert werden.

Anmerkung zur beschriebenen Kontaktlinsenpflege: Heutzutage gibt es für einige Linsentypen so genannte Multifunktionslösungen zur Reinigung. So kann für einige Kontaktlinsen auf die aufwendigere Reinigung mit den Lösungen verzichtet werden.

 

Weitere grundlegende Tipps zur Kontaktlinsen Pflege:

 

1. Benutzen Sie niemals Leitungswasser zur Reinigung, da das Wasser Keime enthalten kann. Diese können im Auge Infektionen verursachen.

 

2. Benutzen Sie nur auf Ihre Kontaktlinsen abgestimmte Lösungen. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker und lesen Sie die Packungsbeilage. Die Reinigungslösungen sollten so steril wie möglich behandelt werden. Berühren Sie in keinem Fall die Öffnungen der Lösungsflaschen.

 

3. Reinigen Sie nicht nur Ihre Kontaktlinsen selbst, sondern auch die Zubehörteile wie zum Beispiel die Aufbewahrungsbox.

 

4. Tauschen Sie die Aufbewahrungsbox und andere Zubehörteile regelmäßig aus, um damit Infektionen vorzubeugen.

 

5. Wenn Sie unsicher in Sachen Reinigung und Pflege von Kontaktlinsen sind, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Augenarzt. Er kann Ihnen sicherlich weiterhelfen und Sie beraten. 

 

6. Sollten Sie Kontaktlinsen auf eine Reise mitnehmen wollen, sorgen Sie dafür, dass Sie auch genügend Reinigungsmittel mitnehmen. Reinigungslösungen und andere Zubehör-Artikel können im Urlaubsland nur schwer erhältlich sein.

 

Nachbenetzung von Kontaktlinsen

Zur Steigerung des Komforts, während sich die Kontaktlinse im Auge befindet, gibt es spezielle Tropfen, die ins Auge getropft werden können. Dieser Vorgang wird dann als Nachbenetzung von Kontaktlinsen bezeichnet. Zudem enthalten einige Reinigungslösungen bereits nachbenetzende Substanzen.

Sollten Sie, während Sie Kontaktlinsen tragen, auf Augentropfen zurückgreifen wollen, so tun Sie dies in keinem Fall ohne vorher mit Ihrem Arzt Rücksprache gehalten zu haben. Die meisten der angebotenen Augentropfen eignen sich nicht für Kontaktlinsenträger.

 

weiter: Kontaktlinsen Neuigkeiten