Kosmetikprodukte: Was Sie über Make-up wissen sollten

Anfängerinnen sollten sich, bevor sie sich in der Drogerie in Unkosten stürzen, zunächst überlegen, welche Kosmetikprodukte sie überhaupt brauchen.


Anfängerinnen in Sachen Kosmetikprodukte stehen erst einmal ratlos vor dem Regal mit all den bunten, glitzernden und schimmernden Stiften, Cremes und Pudern und wissen nicht, was sie überhaupt für ein natürlich aussehendes Aussehen benötigen. Von ausgefeilteren Techniken oder einem speziellen Abend-Make-up können junge Frauen da nur träumen.
Damit Sie einen ersten Einblick in die Materie bekommen, haben wir die Basics zusammengestellt. Welche Kosmetikprodukte gehören zu Beginn in das Kosmetiktäschchen und welche Utensilien sind unbedingt vonnöten?

Zusammenstellen des Kosmetiktäschchens
Neben dem eigentlichen Verschönerungsprodukten benötigen Sie auch ein paar Sachen, um Ihre Haut vorzubereiten und abends wieder zu reinigen. So sollten Sie in eine gute Feuchtigkeitscreme investieren, ebenfalls wichtig für den Start sind Abschminktücher oder spezielle Produkte für wasserfestes Make-up.
In ein Anfänger-Set gehört außerdem dieses Kosmetikzubehör:

  • verschiedene Schwämmchen und Pinsel
  • Puder
  • Lidschatten in gedeckten Farben
  • farbloser Lipgloss
  • Flüssige Grundierung
  • Kajalstift
  • Augenbrauenstift
  • evt. Eyeliner

Grundierung: Flüssig oder Kompakt?
Bevor Sie sich die wichtigsten Kosmetikprodukte zulegen, sollten Sie herausfinden, welcher Hauttyp Sie sind. Haben Sie rosige und straffe Haut, keine glänzenden Stellen und nie Hautunreinheiten, haben Sie wahrscheinlich normale Haut. Fettige Haut zeichnet sich durch die sogenannte T-Zone aus und trockene Haut spannt und schuppt leicht. Auch der Hautton ist von entscheidender Bedeutung. Hier hilft nur Ausprobieren, denn nur wenn Haut und Make-up eine harmonische Einheit bilden, ist das Gesamtbild auch natürlich. Eventuell sollten Sie auch zwei verschiedene Töne kaufen, einen helleren für den Winter und einen für den gebräunten Sommerteint. Generell kann man sagen, dass flüssige Grundierungen nicht so stark pigmentiert sind und daher auch keine so hohe Deckkraft bieten wie Kompakt-Make-ups. Sie sind daher für den normalen Hauttyp geeignet.

Pinsel und Schwämmchen
Für den Anfang genügen die Utensilien, die mit dem jeweiligen Kosmetikprodukt mitgeliefert werden. Nach und nach sollten aber extra Produkte angeschafft werden. Dazu gehören unter anderem ein hochwertiger Rougepinsel, Duo-Applikatoren für Lidschatten und Doppelspitzer für die Kosmetikstifte. Auch eine Wimpernzange und eine Pinzette für das In-Form-bringen der Augenbrauen sind später notwendige Anschaffungen.