Krabbensalat selber machen: leckeres Mitbringsel zum Grillfest

Von edel bis rustikal - Krabbensalat selber machen kommt sogar bei exclusiven Grillfesten immer gut an


Die Grillsaison hat begonnen. Doch die Gartenfeste zu diesem Thema sind sehr unterschiedlich. Sie haben die Aufgabe übernommen Krabbensalat selber machen. Das ist an sich kein Problem, denn mit dem kleinen Meeresbewohner lassen sich viele schmackhafte Salate herstellen. Bevor Sie jedoch das richtige Rezept auswählen, informieren Sie sich doch erst einmal, wie Ihre Gastgeber sich das Fest vorstellen - eher edel oder rustikal. Dann fällt die Auswahl des Rezeptes deutlich leichter.

 

Die Krabbe - ein Mini-Meeresbewohner für alle Fälle

  • Da die Krabbe nicht penetrant nach Seetang schmeckt, lässt sie sich wunderbar mit den unterschiedlichsten Zutaten kombinieren und passt dann auch zu vielen gegrillten Speisen.

 

  • Wichtigste Regel beim Krabbensalat selber machen: Die Speise sollte einen leichten Charakter behalten, also nicht in fetter Remoulade schwimmen. Das vermeiden Sie beim "Frühlingssalat mit Krabben" bestimmt.

 

  • Für vier Personen brauchen Sie: eine Avocado, den Saft einer Limette (ist nicht so geschmacksbestimmend wie Zitrone) 50 g Remoulade, 50 g Creme fraiche (oder milden Joghurt), frischen Dill, einen Würfel in Wasser aufgelöste Krebsschwanzpaste, Salz, Pfeffer.

 

  • Verrühren Sie Remoulade, Creme fraiche (Joghurt), die aufgelöste Paste und den Saft, bis Sie eine leichte Creme haben. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer. Schälen Sie die Avocado und schneiden Sie diese in kleine mundgerechte Stücke.

 

  • Fügen Sie die Stücke zügig unter die Creme. Der Limettensaft verhindert, dass sie braun werden. Ziehen Sie die Krabben unter die Masse. Den Dill hacken Sie klein und geben ihn ebenfalls unter die Masse. Der Salat sollte mindestens eine Stunde lang im Kühlschrank ziehen.

 

Dieser Salat eignet sich gut für rustikale Grillparties

  • Sie brauchen für vier Personen: 4 EL Erbsen aus der Dose, vier bis fünf Sherrytomaten, drei Schalotten, 4 EL Mayonnaise, 8 EL milden Joghurt, 2 EL Cognac, 150 g Krabben, einen Schuss Limettensaft, Salz und Pfeffer.

 

  • Verrühren Sie Mayonnaise, Joghurt, Cognac und Limettensaft zu einer Creme, würzen Sie diese mit Salz und Pfeffer. Schneiden Sie die Schalotten sehr fein. Ziehen Sie die Schalottenstücke, Erbsen, Krabben und die in kleine Würfel geschnittenen Tomatenstücke unter die Creme. Krabbensalat selber machen ist einfach und geht schnell und ist zudem bei jedem Grillfest ein Highlight.