Kräutergarten anlegen - Balsam für Seele und Gesundheit

In einem Gericht schmecken frische Kräuter immer am besten. Wollen Sie sich einen Kräuterarten anlegen, können dort Thymian, Oregano oder Salbei angepflanzt werden.


Kräuter werden schon seit langer Zeit von den Menschen angebaut und als Düfte, Aromen, Gewürze und Heilmittel genutzt - so auch von den alten Griechen, den mittelalterlichen Kräuterhexen und den Mönchen und Nonnen. Vor allem gesundheitsbewusste Menschen wenden sich dem Geheimnis der selbst angebauten Kräuter heute wieder vermehrt zu. Zwar gibt es unzählige Teemischungen, Säfte und Tinkturen zu kaufen.

 

Kräutergarten anlegen
Oft stammen diese aber aus industrieller Herstellung, weshalb der eigene Anbau dieser Kräuter durchaus Vorteile hat. Wie lassen sich diese Kräuter aber am besten selbst anpflanzen? Es muss beachtet werden, dass die vielen verschiedene Kräuter unterschiedliche Lebensräume und Pflege brauchen. Einige benötigen warmes Klima und nährstoffarme Böden. Andere mögen es nährstoffreich und feucht. Manche brauchen viel, andere wenig Wasser. Auch die Wuchshöhe der Pflanzen und die Nachbargewächse sind wichtige Faktoren bei der Anordnung eines Kräuterbeetes.

 

 
Eine Spirale bietet Bedingungen für alle Kräuter

Empfehlenswert ist es, seinen Kräutergarten in Spiralenform anzulegen. Dabei wird das Beet wie ein Schneckenhaus geformt, so dass es zur Mitte hin immer höher wird. Am flachen Rand sollte der Boden dann nährstoffreich und feucht, in der Mitte trocken und nährstoffarm sein. Die Sonnenstrahlen können so optimal genutzt werden. Je nach den Bedürfnissen der verschiedenen Kräuter werden diese an die richtigen Plätze dieser Spirale gepflanzt. Oben könnten dann Kräuter wie Oregano, Thymian, Rosmarin und Salbei, weiter unten Bohnenkraut, Estragon und Beilfuß und ganz am Rand Petersilie, Schnittlauch und Pfefferminze gepflanzt werden. Es gibt aber noch viel mehr Arten von Kräutergärten, wie das stufenartige Beet, den Kräuterhügel oder den Steingarten. Viele Kräuter kann man auch zusammen mit bestimmten Gemüsearten in einem Mischbeet anbauen.

Alternative Balkon
Wer keinen oder nur einen kleinen Garten oder Balkon hat, kann auch in Töpfen seinen kleinen Kräutergarten anlegen. Praktisch ist diese Variante, da man die Töpfe im Winter ins Haus stellen kann und so auch dann mit frischen Kräutern versorgt ist. Man kann aber auch die Sommerernte für den Winter aufbewahren, indem man sie sorgfältig an dunklen, geruchsneutralen Orten trocknet, solange bis die Pflanze leicht brüchig wird. Danach können die Kräuter weiterhin dunkel gelagert oder auch eingefroren werden.

 

Kräuter ernten
Auch bei der Ernte sind einige Dinge zu beachten. Am besten ist es, die Pflanzen dann zu ernten, wenn sie am stärksten sind. Die Stengel sollten beim Abschneiden nicht zerquetscht werden. Empfohlen werden für den Anbau Samen oder vorgezogene Pflanzen aus Fachgeschäften, da die vorgezogenen Kräuter aus den großen Supermärkten oft unter schlechten Bedingungen gewachsen sind. Der beste Zeitpunkt der Aussaat oder der Pflanzung variiert dabei je nach Pflanzenart.