Kräuterschnecke im Garten anlegen und bepflanzen: Anleitung

Es gibt viele Möglichkeiten, um eine Kräuterschnecke im Garten anlegen zu können und seine Familie mit frischen Kräutern zu versorgen.


Ein Kräuter- oder Erdbeertopf ist die einfachste Art eine Kräuterschnecke im Garten anlegen zu können. Diese Töpfe haben bereits versetzte Taschen, um ringsherum verschiedene Kräuter anzupflanzen. Außerdem lassen sich Kräuter- oder Erdbeertöpfe überall im Garten platzieren, auch wenn Sie nur wenig Platz haben.

 

Pflanztopf auswählen und Kräuterschnecke im Garten anlegen

  • Wenn Sie in Pflanztöpfen Ihre Kräuterschnecke im Garten anlegen, empfehlen sich glasierte Steinzeugtöpfe. Diese Pflanztöpfe (mit Untersetzer) werden meist passend zueinander in vier Größen angeboten, zum Beispiel 62, 52, 42, 33 Zentimeter Durchmesser. Sie brauchen dazu von einer Sorte Pflanztöpfe alle erhältlichen Größen. Sollte Ihnen die Anzahl Pflanztöpfe nicht reichen, nehmen Sie ab dem zweitgrößten Pflanztopf zwei. So haben Sie sieben Pflanztöpfe für Ihre Kräuterschnecke. Hier haben die Kräuter viel Platz zum Wachsen. Auf diese Weise heben Sie sich mit Ihrer Kräuterschnecke von anderen ab. Eine blaue Glasur leuchtet zudem sehr schön und sticht vom Grün der Kräuter ab.
  • Pflanztöpfe haben auch den Vorteil, dass man die Kräuter überall gut erreicht und entsprechend den Anforderungen gießen kann. Des Weitern behindern sich die einzelnen Kräuter nicht gegenseitig beim Wachsen und berauben einander der Nährstoffe. Unterschiedliche Ansprüche an den Boden können Sie so optimal regulieren.

Untergrund zum Kräuterschnecke im Garten anlegen

  • Wählen Sie einen Platz im Garten entsprechend der Kräuter, die Sie anpflanzen wollen. Typische Kräuter für den Hausgebrauch: Basilikum (sonnig) Bohnenkraut (sonnig), Brunnenkresse (halbschattig), Dill (sonnig), Estragon (sonnig), Kerbel (sonnig bis halbschattig), Majoran (sonnig), Petersilie (sonnig bis halbschattig), Pfefferminze (sonnig bis halbschattig), Rosmarin (sonnig), Salbei (sonnig), Schnittlauch (sonnig), Thymian (sonnig), Waldmeister (schattig) oder Zitronenmelisse (sonnig bis halbschattig).
  • Auf einer ebenen Fläche haben die Pflanztöpfe guten Halt und sind zudem leicht zu pflegen. Stellen Sie die Pflanztöpfe mit Untersetzern probeweise auf. Der größte Pflanztopf steht in der Mitte. Die kleineren stellen Sie der Größe nach an ihm im Kreis entlang. So entsteht Ihre Kräuterschnecke. Stecken Sie die Fläche um die Pflanztöpfe ab.
  • Nachdem Sie die Pflanztöpfe mit Untersetzern entfernt haben, heben Sie die abgesteckte Fläche etwa zehn Zentimeter tief aus. Füllen Sie die Fläche mit Kies auf. Kontrollieren Sie mit einer Wasserwaage und einer Holzlatte, dass die Kiesfläche eben ist. Stellen Sie nun wieder die Pflanztöpfe mit Untersetzern in der gleichen Reihenfolge auf die Kiesfläche. Jetzt können Sie die Pflanztöpfe füllen und bepflanzen.

Bepflanzen beim Kräuterschnecke im Garten anlegen

  • Legen Sie auf die Abflusslöcher Tonscherben und füllen Sie als Drainage eine Kiesschicht in die Pflanztöpfe. Füllen Sie die Pflanztöpfe mit fertiger Kräutererde auf. Diese bietet den meisten Kräutern beste Pflanzgrundlage. In die Mitte pflanzen Sie Kräuter, die viel Sonne benötigen. An den Rand kommen die häufig verwendeten Kräuter.
  • Durch die kreisförmige Anordnung der Pflanztöpfe stehen einige der kleineren Pflanztöpfe auch auf der Nordseite des größten Pflanztopfes, hier können Sie Kräuter pflanzen, die es schattiger mögen. Gießen Sie nach dem Pflanzen Ihre Kräuter an.
  • Alternativ können Sie Ihre Kräuter säen sowie Saatscheiben oder -bänder verwenden. Dann müssen Sie aber einige Zeit warten, bis Sie Ihre Kräuter ernten können. Pflanzschilder aus Kunststoff oder Porzellan runden Ihr Projekt Kräuterschnecke im Garten anlegen ab.