Kreative Freizeitgestaltung: Basteln, gestalten und formen

Für das Basteln braucht man nur ein wenig Geschick und viel Fantasie. Und das muss gar nicht teuer sein.


Die Rollenverteilung scheint klar: Während der Mann eher praktisch veranlagt ist, haben viele Frauen das Glucken-Gen, das dafür sorgt, dass aus einer 08/15-Wohnung ein heimeliger Ort wird, an dem man sich vom Stress des Alltags zurückziehen kann. Doch anstatt sich beim Schwedendiscounter einfach mit vorgefertigten Wohnideen einzudecken, werden sie selbst kreativ und basteln und gestalten, was das Zeug hält. Aus einfach weißen Vorhängen werden individuelle Meisterwerke, die genau auf die Einrichtung abgestimmt sind. Zu Weihnachten werden stimmungsvolle Fensterbilder hergestellt, um den Nachbarn ebenfalls das typische sinnliche Weihnachtsgefühl zu bescheren. Und wenn Geburtstage der Lieben anstehen, wird das gesamte Arsenal aus gesammelten Ideen und Materialien aufgefahren und der Beschenkte macht angesichts dieser einzigartigen Aufmerksamkeit garantiert große Augen. 

Beim Basteln endlose Möglichkeiten nutzen

  • Die Möglichkeiten, die sich bei der kreativen Freizeitgestaltung ergeben, sind schier unbegrenzt. Anfängerinnen können sich mit Window Colour oder Kartengestaltung versuchen, etwas Geübtere stellen ihr eigenes Kuscheltier her oder marmorieren ihr Briefpapier selbst und Bastel-Profis töpfern kunstvolle Vasen und gestalten sie anschließend. 
  • Für jeden Bereich des Alltags ergeben sich Gelegenheiten, eine Sache noch ein bisschen zu verschönern. Ob nun die abgetragene Jeans der Kinder, die mit Glitzersteinchen beklebt wird oder das Besticken der Kissenhüllen – mit ein wenig Geschick kann jeder zum Experten in Sachen Basteln und Gestaltung werden.

Individuelle Geschenke basteln

  • Wenn Geburtstage anstehen, ist ein wenig Talent und Kreativität sicher ein Vorteil. Während andere vielleicht „nur“ ein individuell ausgesuchtes Buch verschenken, haben Sie viel mehr Möglichkeiten. Der Klassiker, Geldgeschenke attraktiv zu verpacken, ist hier ein ganz alter Hut. 
  • Expertinnen stellen Bilderrahmen selbst her, kreieren selbst entworfenen Schmuck, gestalten Wohnaccessoires oder stellen gar eine Plastik her, die im Wohnzimmer ausgestellt werden kann. Gehen Sie in ein Bastelgeschäft und lassen Sie sich von den vielen Farben, Formen und Materialien inspirieren. Im Notfall greifen Sie einfach auf die Ideen anderer zurück. Da Sie es gemacht haben, ist es in jedem Fall ein persönliches Geschenk.

Wohnung originell verschönern

  • In den eigenen vier Wänden ergeben sich sogar noch mehr Möglichkeiten, wie die eigene Kreativität genutzt werden kann. Die alte Kommode ist zwar ein Erbstück, macht aber nicht mehr viel her und sollte eigentlich schon seit Monaten auf den Dachboden? Schleifen Sie einfach die alte Farbe ab und verzieren Sie das Möbelstück nach Ihren Vorstellungen völlig neu. 
  • Sie können auch abgewetzte Polster ersetzen. Ihre Kinder mögen Fußball, warum beziehen Sie die Stühle nicht einfach mit etwas Kunstrasen? Die größte Bandbreite ergibt sich jedoch zweifellos auf dem Gebiet der Dekoration und Wohnaccessoires. Sich selbst ein individuelles Potpourri zusammenzustellen, muss dabei keineswegs das Ende sein. Versuchen Sie sich an der Embossingtechnik, machen Sie 3-D-Objekte mit Decoupage oder vertrauen Sie der guten alten Serviettentechnik.