Kreativität bei Kindern fördern - Sie werden es Ihnen danken

Die Kreativität ist Freude in jedem Alter und auch für jedes Alter- die Eltern können die Kreativität bei Kindern unterstützen, sollten sich aber nicht zu sehr in die Entwicklung einmischen.


Die Kreativität bei Kindern ist eine kostbare Eigenschaft, diese kann jeder benötigen und sie wird für die kleinen und großen Probleme im Alltag benötigt. Die Kreativität macht einfach Spaß, bei Kindern kann dies auch zu Freunden führen.

 

 

Die Kreativität bei Kindern fördern durch Freiräume

  • Für die Entwicklung der Kreativität benötigen die Kinder vor allem ihre Freiräume, die Kinder sollten möglichst wenig während des Spielens gestört werden und sie sollten nur wenige Vorgaben haben. Die Kinder können sich in der Freiheit draußen auch ruhig dreckig machen, auch wenn diese nicht bis zum Kopf in einer Matschhose gesichert sind. Kinder sollten die Erfahrung machen, sich dreckig und nass zu spüren.

 

  • Die Eltern sollten nie auf Ergebnisse pochen und die Kinder sollten nicht ständig korrigiert werden, wenn diese einfach etwas mit einem Stück Papier machen. Kinder dürfen auch nicht zu viel gelobt werden, denn diese wollen einfach in Ruhe ihre Sachen machen.

 

 

Verschiedene Materialien, um die Kreativität bei Kindern zu fördern

  • Abfall und viele dicke Buntstifte sind das beste Material für die Förderung der Kreativität, auch Kartons aus dem Supermarkt sind bestens geeignet. Die Kartons dürfen ruhig unterschiedlich groß sein und auch Tesa wird benötigt.

 

  • Sind die Kinder in einem Alter, wo diese nicht mehr alles in den Mund stecken, so können auch Stöckchen, Sand und Steine hinzugegeben werden. Falls die Kinder noch kleiner sind, sollten die Gegenstände mindestens walnussgroß sein.

 

 

Die Kreativität bei Kindern fördern durch Ihr Vorbild

  • Das Vorbild ist sehr entscheidend, die Kinder spüren, ob die Kreativität im Herzen eigentlich für Firlefanz gehalten wird, oder ob sie diese gut finden. Kinder können auch an den Hobbys der Eltern teilhaben, wie beispielweise die Leidenschaft für Modellbau oder Musik. Wer selbst eine oder mehrere kreative Leidenschaften pflegt, kann Kinder hin und wieder involvieren.

 

  • Vielleicht malen die Eltern gerne, basteln gerne, singen oder spielen ein Instrument. Die Kinder können an der eigenen Kreativität teilhaben, deshalb sollte man ihnen die Lieblingsbilder in den Museen zeigen, ihnen die Lieblingsmusik vorspielen oder man zeigt ihnen, wie man sich über neue Kleidung freut.