Kreuzfahrten nach Asien - China, Japan und Korea entdecken

Die Länder der aufgehenden Sonne bieten einfach alles: herrliche Strände, geschichtsträchtige Städte und exotische Metropolen. Die Eroberung dieses Paradieses auf einer Kreuzfahrt nach Asien wird zum unvergesslichen Erlebnis.


Kreuzfahrten haben Hochkonjuktur und bieten etwas Besonderes. Auf dem Seeweg lassen sich ferne Länder aus einer anderen Perspektive erleben und lassen das Reisen zu einer angenehmen und unbeschwerten Beschäftigung, bei der allein der Genuss des exotischen Flairs zählt, werden. Viele Kreuzfahrten nach Asien weisen in der Regel das auf, was man sich als Fernreisender erträumt.

Von Hongkong bis Peking – China ist überall eine Seereise wert

Häufig beginnt eine Kreuzfahrten nach Asien erst einmal am heimischen Flughafen, denn für die Anreise auf dem Seeweg – zum Beispiel nach China – wäre der halbe Urlaub bereits verplant. Die eigentliche Seereise nimmt also an einem Küstenort, der als Ausgangspunkt für die gewünschte Reise günstig gelegen ist, ihren Anfang. Beliebte Ausgangspunkte für die Chinakreuzfahrt sind Shanghai und Peking, aber auch Hongkong. Von hier aus lassen sich viele der gewünschten Ziele innerhalb des Landes ansteuern. Ein solches Ziel ist zum Beispiel die nördlich gelegene Stadt Dalian mit ihren berühmten Drachenfliegern. Viele der Reedereien bieten einen Landausflug nach Dalian an. Aber auch Xiamen ist einen Landgang wert, denn hier gilt es ein reiches und unvergleichliches Blumenmeer zu bewundern.

China und Japan in einer Tour – der Klassiker unter den Kreuzfahrten nach Asien

Aber China kann durchaus auch als Ausgangs- oder Zielpunkt für eine Seereise in andere asiatische Länder genutzt werden. Zum Beispiel nach Japan. Viele Kreuzfahrten nach Asien bieten genau diese Kombination an. Kobe, eine der schönsten und größten japanischen Städte, ist hierbei lohnenswertes Ziel. Eine Kreuzfahrt von Kobe nach Peking oder Shanghai - der Klassiker unter den Reiseangeboten - dauert ungefähr fünfzehn Tage und berührt auch noch die geschichtsträchtige südkoreanische Stadt Pusan, mit ihrem berühmten Tongdosa Tempel. Aber auch Hiroshima und Nagasaki, beides Hafenstädte mit leidvoller Geschichte, können besucht werden.

China, der ideale Ausgangspunkt für Kreuzfahrten nach Asien

Der große internationale Seehafen Seoul in Südkorea bietet dem Asien-Kreuzfahrer viele außergewöhnliche und unvergessliche Eindrücke. So ermöglicht der Landgang den Besuch des „sitzenden Buddhas“, eine zehn Meter hohe, in den Fels geschlagene Skulptur. Für ein erfrischendes Bad im Meer, liefert Seoul mit seinen berühmten weißen Stränden ebenso die richtigen Voraussetzungen. Aber auch die Insel Cheju-Do, wegen ihres tropischen Klimas das „Hawaii Asiens“ genannt, darf bei einer Kreuzfahrt nicht fehlen.

Dem Ferntouristen bieten sich also viele Kreuzfahrten nach Asien an, die sehr variabel gestaltet werden können und mit denen sich die ganze Schönheit der Länder der aufgehenden Sonne erschließt.