Küchenarbeitsplatten aus Kunststein: Kosten und Pflege

Küchenarbeitsplatten aus Kunststein bieten zahlreiche Vorteile für einen reibungslosen Ablauf in der Küche.


Küchenarbeitsplatten aus Kunststein stehen für eine moderne Küche. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders strapazierfähig sind. Das verwendete Material ist häufig Quarzstein. Ein weiterer Vorteil von Küchenarbeitsplatten aus Kunststein ist, dass sie in vielen verschiedenen Farben verfügbar sind. So können sie optisch gut an die übrigen Möbel in der Küche angepasst werden. Die Oberfläche einer Quarzsteinplatte ist fleckenbeständig und nicht porös. Da das Material zu 93% aus natürlichem Quarz besteht, gilt es als kratzfest. Der einzige Nachteil ist, dass das Material Kunststein gegenüber dem Material Naturstein nicht besonders hitzebeständig ist.

Kosten – eine Übersicht

  • Da Küchenarbeitsplatten aus Kunststein individuell auf die jeweilige Küche abgestimmt werden, sind die Kosten sehr unterschiedlich. Der Preis ist vor allem von der Größe der Arbeitsplatte abhängig. Auf jeden Fall aber liegen die Kosten im vierstelligen Bereich.
  • Auch die Form der Arbeitsplatte, sowie die Tatsache, ob bestimmte Teile der Küche wie beispielsweise das Spülbecken darin eingelassen werden sollen, sind Faktoren, die sich auf den Preis auswirken. Die zu investierenden Kosten sind also abhängig von der Beschaffenheit der Küche und von den individuellen Bedürfnissen des Kunden.

Reinigung und Pflege

  • Die Pflege von Küchenarbeitsplatten aus Kunststein gestaltet sich wenig aufwendig. Damit sich die Reinigung und pflege der Arbeitsplatten einfach und unkompliziert gestaltet, können Kunden sogenannte Pflegesets erwerben, die von den Herstellern angeboten werden. Diese reinigen und pflegen die Küchenarbeitsplatten aus Kunststein nicht nur, sie bieten ihnen außerdem noch einen zusätzlichen Schutz. In diesen Pflegesets sind ein Grundreiniger, ein Fleckschutz, sowie ein Mittel zur Reinigung und Pflege enthalten.
  • Damit man für lange Zeit etwas von seiner Arbeitsplatte hat, wird empfohlen diese täglich zu reinigen und zu pflegen. Am wichtigsten ist die Erstreinigung der Arbeitsplatte. Dazu muss die Küchenarbeitsplatte zunächst angefeuchtet werden. Anschließend wird der säurefreie Grundreiniger aufgetragen und verteilt. Nachdem das Reinigungsmittel einige Minuten eingewirkt ist, wird die Arbeitsplatte mit Wasser wieder abgespült, um die letzten Schmutzreste beseitigen zu können. Zuletzt muss die Arbeitsplatte 45 Minuten trocknen.
  • Für die tägliche Reinigung braucht man nicht viel. Einzig und allein das Abwaschen mit warmem Wasser ist notwendig, damit sie lange Teil der Küche bleiben kann. Zum Abwischen kann ein gewöhnliches Reinigungstuch genutzt werden. Die Arbeitsplatte kann entweder mit Seifenwasser oder mit einem herkömmlichen Haushaltsreiniger gesäubert werden.