Künstliche Wimpern – das müssen Sie beachten

Um schöne und ausdrucksstarke Augen zu zaubern, sind künstliche Wimpern ein gutes Hilfsmittel- um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, gibt es ein paar nützliche Tipps.


Lange und dichte Wimpern sind ein Symbol für Weiblichkeit und Schönheit. Doch nicht jede Frau wurde von der Natur mir dichten und endlos langen Wimpern ausgestattet. Das ist aber kein Grund zum Verzweifeln. Denn künstliche Wimpern können hier Abhilfe leisten. Wichtig ist dabei, dass es natürlich aussieht und es für andere Personen nicht erkennbar ist. Dazu ist es auch wichtig, dass die künstlichen Wimpern halten und sich nicht lösen. Denn nichts ist peinlicher als einem Mann mit einer halb abgelösten Wimper gegenüber zu stehen, die einem halb ins Gesicht hängt. Beim Anbringen von künstlichen Wimpern gibt es also ein paar Dinge zu beachten. Mit den richtigen Tipps können Sie künstliche Wimpern mühelos auftragen und vermeiden unangenehme Überraschungen.

 

Welche Unterschiede es gibt

  • Künstliche Wimpern gibt es alle möglichen Versionen: Echthaarwimpern, farbige Wimpern, Wimpern mit Strass, Wimpern aus Nerz oder aber auch Einzelwimpern. Es kommt also ganz auf den Anlass an und den Effekt, den Sie damit erzielen wollen.

 

  • Echthaarwimpern wirken sehr natürlich und unterschieden sich - wenn man sie richtig aufträgt - kaum von den eigenen Wimpern. Farbige Wimpern sind zum Beispiel beim Karneval ein toller Blickfang. Wollen Sie Ihre eigenen Wimpern nur etwas verdichten, dann sind Einzelwimpern sehr geeignet.

 

 

Wie Sie Schritt für Schritt vorgehen

  • Meistens soll es natürlich aussehen. Daher empfiehlt es sich, künstliche Wimpern an das Auge zu halten. So sieht man, ob sich die Länge der künstlichen Wimpern sehr von der eigenen unterscheidet. Falls das der Fall sein sollte, dann nehmen Sie eine Schere und passen Sie die Länge der künstlichen Wimpern den eigenen Wimpern an.

 

  • Als nächsten Schritt geben Sie Wimpernkleber auf die künstlichen Wimpern. Achten Sie darauf, vor allem an den Enden genug Kleber aufzutragen, damit Ihnen nicht so ein Missgeschick passiert, wie oben beschrieben. Nun legen Sie die Wimpern so dicht wie möglich an den eigenen Wimpern an. Warten Sie ungefähr 30 Sekunden, bis der Kleber wirkt.

 

  • Um den Übergang zwischen künstlichen und echten Wimpern zu kaschieren, tragen Sie den Eyeliner auf dem Lid auf. Zum Abschluss noch leicht tuschen, fertig.