Kürbiskostüm selber machen: Nähanleitung

Ein Kürbiskostüm selber machen bietet eine gute Gelegenheit mit dem eigenen Kind zusammen Wünsche umzusetzen und noch dazu ein persönliches und abwechslungsreiches Kostüm für die nächste Feier zu kreieren.


Wer von Hexe und Vampir zur Faschings- oder Halloweenzeit genug hat, wird am besten selber kreativ. Persönliche und selbst gemachte Kostüme werden immer beliebter, denn sie bieten ein weites Spektrum an Möglichkeiten und erfordern nicht immer das größte handwerkliche Geschick. Gerade für kleinere Kinder bietet sich an, ein Kostüm selber zu nähen, denn der Aufwand an Material übersteigt bei weitem nicht dir Kosten für ein gekauftes Kostüm, aus dem ein Kind so oder so viel zu schnell wieder herausgewachsen ist. Warum also nicht einmal ein Kürbiskostüm selber machen?

 

 

Material findet sich in jedem Bastelgeschäft.

  • Als Grundlage, um ein Kürbiskostüm selber machen zu können, bieten sich ein orangenes Shirt und eine Mütze, am besten eine grüne, an. Weiterhin benötigt man Textilkleber (oder eine Nähmaschine) und eine Stoffbahn in je grün und schwarz. 

 

  • Außerdem benötigt man einen Textilstift oder Schneiderkreide, eine Schere und ein Hanfseil, wie nicht zuletzt ein wenig Geduld.

 

Mit wenigen Handgriffen ein Kürbiskostüm selber machen

  • Zunächst schneidet man vorne kurz über dem Saum zwei Löcher und klappt den Saum etwa fünf Zentimeter um und legt vorher das Seil in die Lasche und fädelt es zum einen Loch ein und zum anderen wieder heraus. Dann näht oder klebt man den umgeklappten Saum mit dem Textilkleber am Shirt fest, sodass man mit dem Seil das Kürbis-Shirt zubinden kann. 

 

  • Als nächstes schneidet man große Dreiecke aus der grünen Stoffbahn aus und näht oder klebt sie wieder mit Hilfe des Textilklebers überlappend auf die Mütze, sodass man eine Art Stiel-Optik erhält. Aus der schwarzen Stoffbahn kann man noch kleinere Verzierungen, wie Dreiecksaugen, Nase und Mund für den Kürbis, oder wahlweise auch kleine Fledermäuse uns Spinnen ausschneiden und aufkleben oder -nähen. Mit dem Textilmarker zieht man am Ende noch schwarze Streifen vom Kragen bis zum Saum, damit der Kürbis noch echter wirkt.

 

Abwandlungen machen das Kostüm noch persönlicher

  • Möchte man den Kürbis noch runder wirken lassen, zieht man das T-Shirt unten etwas fester unten zu und füllt es anschließend mit Füllwatte, alten Kleidern, Handtüchern oder ähnlichem.

 

  • Möchten Sie ein Kürbiskostüm selber machen, ist Ihrer Kreativität keine Grenze gesetzt. So hat Ihr Kind garantiert Spaß am nächsten Kostümfest.