Kufiya binden - eine Anleitung

Beim Kufiya binden wird ein traditionelles Kleidungsstück – mit symbolischer Wirkung bei Palästinensern – mit wenigen Handgriffen zum Kopfschmuck für jedermann.


Das Kufiya hat mehrere Namen aber nur eine Bedeutung. Palituch, Palästinensertuch, Kafiy, Kefije, Arafattuch, Bandana oder Shemagh sind die Namen dieses traditionellen Kleidungsstückes für Männer aus der arabischen Welt. Das Tuch entstand in der Nähe der Stadt Kufa und daher rührt auch der Name. Dieser Kopfschmuck, der vor Sonne und sandigem Wind schützen soll, hat eine mittlerweile sehr hohe symbolische Wirkung durch die arabischen Aufstände entwickelt. Es diente als eine Art Erkennung. Um sich gegenüber jüdischen Immigranten abzugrenzen, belebten die Palästiner dieses Erkennungsmerkmal. Dadurch wurde das Gefühl der Solidarität der unterschiedlichen Gruppen untereinander geschafften und man konnte sich von den Immigranten wesentlich besser unterscheiden.

Die Berühmtheit und Funktion des Tuches

  • Das Kufiya binden wurde weltweil berühmt durch einen prominenten Träger Jassir Arafat. Durch ihn wurde das Tuch zu einem Symbol für den Kampf staatenloser Völker für die eigene Selbstbestimmung. Allerdings wird das Kufiya auch mit Terror und Zerstörung in Verbindung gebracht wie of genug in den Medien zu sehen ist.
  • Dieses Tuch mit seinen vielen Namen hat eine vielumfassende Schutzfunktion. Es hält nicht nur Wärme und Kälte ab sondern auch in begrenztem Maße Nässe. Besonders nützlich ist es als Schutz gegen den Wind mit den feinen Sandkörnern in der Region der Herkunft.
  • Im Sommer kann man das Tuch feucht machen. Dadurch wird das Gesicht gekühlt. Für den Winter empfiehlt es sich einen dicken wollenen Stoff zu verwenden, dadurch wird eine gewisse Wärmeentwicklung am Kopf gehalten.

Wenige Handgriffe – So schnell  kann man ein Kufiya binden

  1. Um ein Kufiya binden zu können wird das Tuch ausgebreitet und einmal diagonal gefaltet, um ein Dreieck entstehen zu lassen.
  2. Dieses Dreieck wird wie ein Kopftuch auf den Kopf gelegt. Dabei ist darauf zu achten, dass die linke vordere Ecke kürzer ist als die rechte.
  3. Das kurze Ende wird nun unter dem Kinn entlang zur Seite geschlagen und in der Höhe des rechten Ohres festgehalten.
  4. Die rechte Seite wird vor dem Gesicht soweit nach hinten gezogen, bis eine gerade Linie entsteht.
  5. Das längere Ende wird nun hinter dem Kopf weitergeführt und mit dem kurzen Ende verknotet.
  6. Der vor dem Gesicht befindliche Stoff kann beim Kufiya binden auch wahlweise unter das Kinn geklemmt werden.