Kugelschreiber in Heimarbeit zusammenbauen - Lohnenswert?

Kugelschreiber in Heimarbeit zusammenbauen: Diese Tätigkeit war vor vielen Jahren in Deutschland sehr beliebt und auch rentabel, heute wird diese Arbeit eher als Kostenfalle benutzt.


Die Heimarbeit erfreut sich in der heutigen Zeit einer großen Beliebtheit. Viele Menschen möchten einfach und bequem von zu Hause aus ihr Geld verdienen. Kugelschreiber in Heimarbeit: Dies galt früher als sehr lohnenswert. Ist dies auch heute noch so?

Nachteile dieser Heimarbeit

  • Inserate und Angebote zu dieser speziellen Heimarbeit gibt es auch heute noch regelmäßig. Teure 0190er Nummern oder kostenpflichtige Angebote sollten auf jeden Fall vermieden werden. Wer eine Heimarbeit sucht, dafür aber erst Geld zahlen muss, ist mit Sicherheit nicht auf dem richtigen Weg.
  • In vielen Fällen muss auch erst eine Kaution für das Material hinterlegt oder ein komplettes Starterset zu einem hohen Preis gekauft werden. In diesem Bereich der Heimarbeit gibt es leider die meisten schwarzen Schafe. Da Kugelschreiber maschinell in sehr hohen Stückzahlen gefertigt und zu sehr geringen Preisen im Handel verkauft werden, lohnt sich die Herstellung in Heimarbeit kaum noch.

Kugelschreiber in Heimarbeit - Der Ablauf

  • Hat sich dennoch ein passendes und Erfolg versprechendes Angebot gefunden, werden in der Regel am Anfang probehalber nur wenige Kugelschreiber in Heimarbeit hergestellt. Diese werden an das Unternehmen zurückgeschickt und dort auf ihre Qualität geprüft.
  • Meistens ist diese aber nicht ausreichend, sodass weitere Aufträge nicht vergeben werden. Vor Jahrzehnten war diese Heimarbeit sehr verbreitet und es gab auch eine große Anzahl an seriösen Anbietern, heute ist dies leider kaum mehr der Fall. Der Ablauf bei den meisten unseriösen Angeboten ist immer der gleiche, die Interessenten müssen Startersets oder gewisse Mengen an Material kaufen und bekommen es nach dem Zusammenbau in den meisten Fällen nicht mehr los.