Kundenkarteikarte aufbauen: eine Hilfestellung

Welche Informationen unbedingt eingeholt werden müssen, damit die Kundenkarteikarte eine sinnvolle Stütze für das Unternehmen wird.


Eine Kundenkarteikarte anzulegen kann für Ihr Unternehmen von großer Wichtigkeit sein. Dieses Vorhaben bedeutet nämlich, dass Ihr Unternehmen eine nicht mehr leicht überschaubare Menge von Kunden hat, welche ordnungsgemäß in Form einer Kundenkarteikarte angelegt werden sollten.

Welche Informationen Sie beachten sollten

  • Wichtig bei einer Kundenkarteikarte ist vor allem, dass Sie genau die Informationen hineinschreiben, die eine wichtige Verbindung zwischen dem Kunden und Ihrem Unternehmen darstellen. Um den Kunden postalisch und telefonisch zu erreichen, sollten Sie vor allem darauf achten, dass die Adresse und die Telefonnummer in ihrer Kartei vorhanden sind. Hier muss besonderes Augenmerk darauf gelegt werden, dass diese Daten regelmäßig aktualisiert werden, da eine falsche Adresse oder eine falsche Telefonnummer, im schlimmsten Fall beides, kein Kontakt mehr zum Kunden bedeutet. Auch sind Namensänderung (nach einer Hochzeit) sehr wichtig, denn für den Kunden ist es vermutlich verwunderlich mit seinem alten Namen von Ihrem Unternehmen angeschrieben zu werden.
  • Hier wäre es sogar durchaus möglich, dass Sie den Kunden somit verjagen, da er der Meinung ist, Ihr Unternehmen interessiert sich nicht für ihn. Zudem sind Kaufgewohnheiten, Interessen des Kundens in Verbindung mit Ihrem Unternehmen oder allgemeine wichtige Unterpunkte wichtig, die natürlich in Verbindung mit Ihrem Unternehmen stehen. Zudem sollten eventuell Rabatte eingerechnet werden, sofern der Kunde bei Ihrem Unternehmen schon öfter eingekauft hat. Sie haben auch die Möglichkeit, sofern für Ihr Unternehmen relevant, das Geburtsdatum einzutragen um eine Geburtstagskarte virtuell oder postalisch zu versenden und somit dem Kunden zu gratulieren.

Wie erstellen Sie eine Kundenkarteikarte?

  • Sie haben die Möglichkeit auf altmodische Art und Weise in einer Mappe die Kundendaten zu erfassen und dann gegebenenfalls zu aktualisieren, in dem Sie die Kundendaten neu schreiben. Wollen Sie ihre Kundenkarteikarte lieber am Computer erstellen, lassen sich Programme wie Office Word oder Office Access gut für solche Vorhaben nutzen.
  • Hier haben Sie die Möglichkeit mit wenigen Mausklicks ihre Kartei aktuell zu halten und sogar Serienbriefe zu verfassen oder E-Mails mit Hilfe der Kundenkarteikarte zu verfassen. Auch hier gilt als oberste Priorität, dass die Daten aktuell sein müssen, da sonst keine E-Mails an den Kunden ankommen und Newsletter mit Angeboten nicht zugestellt werden können.