Kunststoffbiegemaschinen - Anwendungsgebiete und Funktionsweise

Was sind Kunststoffbiegemaschinen? Wie Funktionieren sie und für was werden sie benutzt? Diese und andere Fragen soll der folgende Artikel beantworten


Kunststoffbiegemaschinen – ein Stück weit kann sich jeder erklären was sich hinter diesem Begriff verbirgt, doch nur eine Handvoll Menschen weiß genaueres. Offensichtlich handelt es sich um Maschinen die Kunststoff – umgangsspra- chlich Plastik – biegen sollen. Aber warum? Und was ist Plastik überhaupt?

Was ist Kunststoff und warum sollte man ihn biegen?
Als Kunststoff bezeichnet man Festkörper deren Grundbestandteil synthetisch aus organischen Molekülen gewonnen wird. Kunststoffe sind aus unserem Alltagsleben nicht mehr wegzudenken. Sie begegnen uns in Form von Flaschen, als Verpackungsmaterial, als Möbelstück, Lederimitat oder als Filmstreifen. Die Erfindung des Plastiks hat die moderne Welt maßgeblich geprägt. Allerdings ist das Wissen um Kunststoffe älter als man denkt. In Arabien wurden bereits im 16. Jahrhundert vorindustrielle Kunststoffe zur Abdichtung von Kanälen genutzt. Der Siegeszug des Materials beginnt mit der Erfindung der Gummiherstellung aus Kautschuk, aber erst um 1950 setzt sich Kunststoff aufgrund großer Erfolge in der Polymerchemie dann endgültig als Zukunftsmaterial durch. Dank Kunststoffbiegemaschinen können heute Formteile wie Fensterrahmen, Autoamaturen oder Waschschüsseln erstaunlich billig hergestellt werden. Alle Kunststoffbiegemaschinen arbeiten mit Thermoplasten. Diese bestehen aus langkettigen Kohlenstoff-Molekülen. Es sind Kunststoffe, welche unter Wärmeeinwirkung verformbar werden und wenn sie Abkühlen in der neu gegebenen Form bleiben. Dieser Vorgang lässt sich beliebig oft wiederholen oder umkehren. Eine Kunststoffbiegemaschine macht sich diesen Effekt zu Nutze, in dem sie die Thermoplastplatte entlang einer Linie stark erhitzt, sodass die Kunststoffplatte nun entlang dieser Linie in einem beliebigen Winkel gebogen werden kann. Auf diese Weise ist es sehr einfach möglich auch komplizierte Formteile herzustellen, für deren Produktion früher Kunstschmiede nötig gewesen wären. Die Kunststoffindustrie ist bis heute eine Wachstumsbranche. Um neue Materialeigenschaften zu erhalten, werden immer neue Kunststoffmischungen ausprobiert und untereinander kombiniert. Besonders im Bereich der Lebensmittelverpackungen gerät das Material, oder besser die dem Material beigemischten Weichmacher, aber zusehends in die Kritik, da sie als sehr gesundheitsschädlich gelten.

Kunststoff – Material der Moderne
Kunststoffbiegemaschinen sind Motoren des Fortschritts, jeder Nutzt die von ihnen gebogenen Produkte. Die Erfindung des Kunststoffs und besonders der Thermoplasten, die den weitaus größten Anteil unter den verarbeiteten Kunststoffen ausmachen, hat viele Errungenschaften der Moderne erst möglich gemacht.