Kunststoffmatten als Sichtschutz - Möglichkeiten

Für den Balkon oder die Terrasse eignen sich Kunststoffmatten, da diese leicht in der Pflege sind und zudem individuell zugeschnitten werden können.


Wer einen Garten oder einen Balkon besitzt, möchte beim morgendlichen Kaffee, der draußen getrunken wird, nicht gerne beobachtet werden. Um neugierigen Blicken nicht hilflos ausgeliefert zu sein, sind Kunststoffmatten als Sichtschutz ideal.

Was sind Kunststoffmatten?
Kunststoffmatten als Sichtschutz werden, wie der Name schon sagt, aus Kunststoff hergestellt. Sie bestehen aus kleinen ovalen Kunststoffröhrchen, die mit einem festen Garn verklebt und verknotet sind. Die meisten Matten sind zudem mit Leim verarbeitet, der den Kunststoff vor UV-Licht und Witterungseinflüssen schützt. So bleibt die Farbe lange erhalten und auch das Wetter hat weniger Einfluss auf sie, als es zum Beispiel bei Holz oder Metall der Fall ist. Sie sind in verschiedenen Farben, Größen und Längen erhältlich.

Pflege
Die Kunststoffmatten als Sichtschutz sind pflegeleichter als zum Beispiel Holzpalisaden. Während das Holz regelmäßig gestrichen werden muss, um vor der Witterung geschützt zu sein, entfällt dies komplett bei den Matten. Um den Kunststoff zu reinigen, müssen die Matten lediglich mit einem Gartenschlauch oder einem Hochdruckreiniger abgespritzt werden. Damit auch die Farbe erhalten bleibt, sollten Matten verwendet werden, die einen UV-Schutz besitzen.

Vorteile
Die Kunststoffmatten können individuell eingesetzt werden, auch bei kleineren Bereichen, da sie individuell angepasst werden können. So kann auch ein Balkon, der nur geringe Maße aufweist, mit wenig Aufwand effektiv verkleidet werden. Auch die einfache Pflege gegenüber anderen Sichtschutzmöglichkeiten spricht für diese Matten. Die Kosten sind im Vergleicht zu anderen Alternativen günstig und die Montage gestaltet sich sehr einfach.

Montage
Für die Montage der Kunststoffmatten als Sichtschutz benötigen Sie nur die Matten selbst, ein scharfes Messer und Befestigungsschlaufen, wenn bereits ein Geländer oder Zaun vorhanden ist, an dem diese angebracht werden. Sollen die Matten auf einer freien Fläche angebracht werden, müssen zusätzlich Zaunpfosten und eventuell Beton oder andere Elemente erworben werden, die den Pfosten den nötigen Halt geben. Sind die Pfosten, ein Zaun oder ein Geländer vorhanden, müssen die einzelnen Matten nur noch entsprechend mit dem Messer zugeschnitten und mit den Befestigungsschlaufen, die es ebenfalls in vielen Farben gibt, angebracht werden. Müssen mehrere Matten verbunden werden, da der Abstand zu groß ist, gibt es Mattenverbinder, um diese nahtlos verbinden zu können. Um den Matten nicht nur eine saubere Abschlusskante zu geben, sondern sie zusätzlich vor Frost zu schützen, empfiehlt es sich sogenannte U-Profile zu verwenden, die an der Oberkante angebracht werden. Kunststoffmatten als Sichtschutz lassen sich schneller montieren als diverse andere Produkte.