Kunststofftasse bemalen - Basteln mit Kindern

Kindertaugliche Tipps und Tricks zum Gestalten einer Kunststofftasse mit dem Stift, dem Pinsel oder auch mit Stempeln bedruckt.


Kunststofftassen dauerhaft zu bemalen, so dass Kinder ihre eigenen Motive entwerfen können ist gar nicht so schwer. Wichtig ist lediglich, dass man die richtige Farbe wählt, die hinterher auch auf der Tasse verbleibt, wenn das Kind aus der Tasse trinken möchte oder die Kunststofftasse gespült werden muss.

Welche Farbe für welche Kunststofftasse?

  • Weiche Kunststoffbecher und Tassen, die sich leicht in der Hand zusammendrücken lassen, sind schwierig mit Farben zu bemalen, die eine feste Schicht auf dem Plastik bilden. Verformt sich der Becher später, neigen solche Farben dazu, abzuplatzen. Hier eignen sich eher Farben, die keine feste Schicht hinterlassen wie zum Beispiel ein Farbstift, der auch auf Plastik schreibt und wasserfest ist.
  • Hat man hingegen eine feste Tasse, lassen sich auch solche Farben verwenden, die mit einem Pinsel aufgetragen werden können und nicht in den Untergrund einziehen. Bei manchen dieser Farben ist es allerdings ratsam, sie mi einer Schicht Klarlack zu überziehen, um eine noch bessere Haltbarkeit zu erreichen. Mit welcher Farbe sie aber auch immer ihre Kunststofftasse bemalen, beachten sie bitte immer: Wenn aus der Tasse später getrunken werden soll, müssen die verwendeten Farben oder Lacke ungiftig sein.

Bemalen einer Kunststofftasse mit Stiften, Pinsel oder Fingern

  • Eine dauerhafte Bemalung mit Stiften kann man nur dann erzielen, wenn man sogenannte Permanentmarker benutzt. Diese Stifte sind wasserfest und schreiben, beziehungsweise malen, auch auf Plastik. Meist enthalten sie aber Lösungsmittel und eignen sich somit eher für größere Kinder. Auch bleichen die Farben nach einiger Zeit, vor allem beim regen Gebrauch, aus. Soll die Plastiktasse aber mit Schrift oder feineren Linien verziert werden, leisten solche Stifte gute Dienste.
  • Andere Farben, zum Beispiel „Sonnenscheinfarben“ oder „Bio Color“ lassen sich mit dem Pinsel oder mit den Fingern auf die Kunststofftasse aufbringen. Hier haben auch kleinere Kinder die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden. Die Farben trocknen auf Plastik fest auf, eignen sich aber nicht für die Spülmaschine. Diese Farben sind lösemittelfrei und mit Wasser verdünnbar. Trotzdem hinterlassen sie schwer zu entfernende Flecken auf Textilien.

Verzieren einer Kunststofftasse durch Stempeltechnik

  • Aus einer Kartoffelhälfte ist schnell ein hübscher Stempel geschnitten mit dem eine Tasse ebenfalls hübsch verziert werden kann. Probieren sie es aus. Stempeln können bereits sehr kleine Kinder.