Kunsttanne als Weihnachtsbaum: Vor- und Nachteile

Ein prächtig geschmückter Tannenbaum ist für viele Familien ein wichtiger Bestandteil des Festes – viele greifen dabei auf Kunsttannen zurück, die nicht nadeln und verhältnismäßig günstig sind.


In der Geschichte von Hans Christian Andersen konnte der kleine Tannenbaum es nicht erwarten ein großer und prächtiger Weihnachtsbaum zu werden. Er konnte sich nicht an der Sonne und den Tieren erfreuen, sondern wollte nur weg. Jedes Jahr in der Weihnachtszeit hoffte er, dass er nun auf die große Reise in eine warme Stube gehen konnte. Als es dann endlich soweit war, freute er sich über seinen prachtvollen Schmuck und die Kinder, die sich an den Händen hielten um ihn herum tanzten und sangen. Doch schon wenig später wurde er zerhackt und landete im Feuer.

Die Präferenzen der Kunsttanne
So ein Schicksal erwartet eine Kunsttanne wohl nicht, den einer ihrer großen Vorteile besteht darin, dass man sie problemlos Jahr für Jahr wieder verwenden kann. Deswegen ist sie auf Dauer auch ökologischer. Optisch ist der Unterschied zu einem natürlichen Weihnachtsbaum kaum noch erkennbar, ein weiterer augenscheinlicher Vorteil besteht darin, dass eine Kunsttanne gerade ist. Außerdem sind künstliche Tannen weitaus preiswerter, so dass einem mehr Geld für die Geschenke für die Liebsten bleibt. Man muss nicht ewig bei einem Weihnachtsbaumverkauf nach dem passenden Baum suchen, sondern kann die besinnlichste Zeit des Jahres auch als solche genießen. An einer Kunsttanne erfreut man sich noch lange nach dem Fest, denn dadurch dass der Baum nicht nadelt fällt das lästige Staubsaugen weg. Für Familien mit kleinen Kindern ist der künstliche Weihnachtsbaum bestens geeignet, da er schwer entflammbar ist. Auch für Allergiker ist er eine gute Alternative.

Der künstliche Weihnachtsbaum und seine Mankos
Ein großer Nachteil der Kunsttanne besteht darin, dass sie nicht wie ein echter Weihnachtsbaum duftet. Außerdem ist und bleibt sie unecht. Die Weihnachtszeit wird seit jeher traditionell begangen, in den meisten Familien gibt es alljährlich dieselben Rituale und Bräuche, ein unechter Weihnachtsbaum lässt sich schwer in die Reihe der Traditionen aufnehmen. Letztendlich kann nur jede Familie selbst entscheiden, was das Beste für sie ist und ob sie eine Kunsttanne als Weihnachtsbaum möchten oder nicht, wobei deren Vorteile nicht von der Hand zu weisen sind.