Kuppelzelte - Vor- und Nachteile

Schneller Auf- und Abbau, ein geringes Packmaß und Gewicht machen das Kuppelzelt - das auf nahezu jedem Untergrund aufgestellt werden kann - zu einem praktischen Outdoor-Begleiter.


Das Kuppelzelt ist aufgrund seiner kompakten Form, des geringen Packmaßes und seines niedrigen Gewichtes der ideale Begleiter bei Wanderungen und Fahrradtouren. Die durch die sich kreuzenden Gestängebögen selbsttragende Konstruktion des Zeltes ermöglicht ein vom Untergrund unabhängiges Aufstellen ohne Abspannschnüre.

Konstruktion und Aufbau

  • Der Aufbau des Kuppelzeltes ist einfach und auch für Einsteiger leicht zu bewältigen. Bei fast jedem Modell muss zuerst das Innenzelt aufgebaut werden. Über der Zeltmitte kreuzen sich zwei oder (je nach Ausführung) mehrere Gestängebögen, an diesen Bögen wird das Innenzelt mittels Clip-System - oder durch Gestängekanäle - aufgehängt.
  • Das Außenzelt, das über diese Konstruktion gelegt wird, muss ebenfalls am Gestänge befestigt werden. An heißen Sommertagen kann auch allein das Innenzelt aufgebaut und genutzt werden - praktisch, so kann sich weder übermäßige Hitze im Innenraum des Zeltes anstauen, noch können Insekten eindringen.

Geodätische Zelte

  • Eine besondere, weniger preiswerte und schwerere Form des Kuppelzeltes ist das "Geodätische Zelt". Bei dieser Variante kreuzen sich mindestens drei Gestängebögen an mindestens zwei Stellen, was die Wind- und Schneestabilität erhöht, das Zelt eignet sich für alpine Bereiche.

Günstige Modelle

  • Kuppelzelte gibt es in fast jeder Preisklasse - vom einfachen und günstigen "Discounter-Zelt" (dessen Preis häufig unter 50 Euro liegt), bis hin zu teuren und hochwertigen Modellen, ist alles zu haben. Kuppelzelte, die übrigens neben dem Tunnelzelt zu den am häufigsten genutzten Zeltformen zählen, sind für ein bis acht Personen erhältlich.

Fazit

  • Die Vorteile des Zeltes liegen im schnellen Auf- und Abbau, es bietet maximalen Platz auch auf kleinen Stellflächen, die selbsttragende Konstruktion ermöglicht ein Aufstellen ohne Abspannung und Heringe. Die werden nur bei Modellen mit Vorraum gebraucht.
  • Das Kuppelzelt ist für fast alle Untergründe geeignet und verfügt auch bei wechselnden Windrichtungen über eine hohe Windstabilität. Die Nachteile des Zeltes liegen im geringen Stauraum für das Gepäck und darin, dass zuerst das Innenzelt aufgebaut werden muss, denn an verregneten Tagen wird das Zelt dadurch schon beim Aufbau im Innenraum nass.