Kurierdienstpreise - Damit müssen Sie rechnen

Kurierdienstpreise hängen von der zurückzulegenden Distanz ab, aber auch von der Dringlichkeit der Zustellung und der Größe des zu befördernden Gutes.


In der Geschäftswelt sollte man über Kurierdienstpreise Bescheid wissen. Gerade dort kommt es häufig vor, dass ein Päckchen oder ein wichtiges Dokument rasch und unkompliziert von Punkt A nach Punkt B befördert werden muss. Die Bedingungen: die Ware soll sofort abgeholt, sicher und so schnell wie möglich transportiert und zuverlässig zugestellt werden. Da oft kein Personal entbehrt werden kann, das diese Fahrt übernimmt, beauftragt man in solchen Fällen einen Botenservice.

Die Preise sind von mehreren Kriterien abhängig

  • Je nach Auftragslage des gerufenen Botenservices hängen die Kurierdienstpreise von mehreren Faktoren ab. Wenn das zu befördernde Gut besonders rasch ans Ziel kommen soll, ist der Transport immer teurer, als wenn der Bote die Route in seinen täglichen Einsatzplan integrieren kann und keine exakte Zeitvorgabe hat. Natürlich schlägt sich auch die zurückzulegende Entfernung zwischen Punkt A und Punkt B in den Kosten nieder.
  • Ebenso hängt der Preis auch von der Größe und dem Gewicht des zu transportierenden Gutes ab, bei manchen Diensten auch vom zu befahrenden Weg – das bedeutet, dass es zum Beispiel in der Stadtmitte, wo auch mit Stau zu rechnen ist, teurer sein kann, als außerhalb der City.

Mit folgenden Preiskalkulationen ist zu rechnen

  • Durchschnittlich liegen die Kurierdienstpreise in Deutschland etwa bei 0,80 bis zwei Euro pro Kilometer und Kilogramm Transportgut. So kostet beispielsweise eine Fahrt von rund 20 Kilometern, mit einer 500 Gramm schweren Ware, zwischen acht und 20 Euro.
  • Bei Fahrten am Wochenende, am Abend, beziehungsweise in der Nacht und bei Eilzustellungen werden generell Zuschläge fällig, diese betragen zwischen zehn und 30 Prozent des ursprünglichen Preises. In solchen Fällen belaufen sich die Kosten auf etwa die gleichen wie bei einer Taxifahrt, es lohnt sich also durchaus, hier Vergleiche anzustellen, da man mit einem weniger gestressten Taxifahrer vielleicht besser verhandeln kann, als mit einem auftragsüberlasteten Kurierdienst.
  • Wenn Wartezeiten bei der Abgabe des Gutes anfallen, werden häufig ebenfalls Zuschläge auf die Kurierdienstpreise verrechnet. Diese liegen etwa bei 0,30 bis 0,50 Euro pro Minute.